Angry Birds für Windows Phone 7 erschienen

von

Vielleicht ist der ganz große Hype um Angry Birds mittlerweile vorbei. Dennoch bekommen nun auch WP7-Nutzer die Möglichkeit, die putzigen Vögel gegen Schweine zu schleudern. Und wer weiss: Ein ganz besonderer Personalwechsel in der Filmwelt könnte schon bald für einen neuen Hype sorgen.

Angry Birds für Windows Phone 7 erschienen

Das war ein langer Flug. Dass Angry Birds nicht so schnell für Windows Phone 7 erscheinen würde, war schon relativ früh klar. Beim Weihnachts-Special 2010 hat Rovio-Chef Peter Vesterbacka angedeutet, dass eine WP7-Portierung erst 2011 erfolgen würde. Als sich Microsoft-Manager Joe Belfiore im April für die späten Updates von WP 7 entschuldigte, versprach er aber immerhin ein Erscheinen von Angry Birds für den 25. Mai. Und auch daraus wurde nichts. Der neu anberaumte Termin am 29. Juni wurde nun jedoch eingehalten.

Angry Birds steht ab sofort also im Windows Phone Marketplace zum Download bereit. Aber kommt es noch rechtzeitig? Zwar hat bislang kein Smartphone-Spiel einen derartigen Hype ausgelöst wie Angry Birds. Doch muss man auch ehrlich genug sein zu sagen, dass das simple Spielprinzip nicht ewig trägt und irgendwann sicher auch ein Sättigungseffekt eintritt. Darüber hinaus könnte auch der mediale Overkill dazu beitragen, dass die Masse irgendwann einfach genug hat.

Derzeit verkauft sich das Spiel jedoch noch ziemlich gut, und es ist sicher auch eine Imagefrage für Microsoft, dieses Spiel im Portfolio zu haben. Es gibt jedoch noch weitere Gründe, die die Portierung interessant machen. Rovio arbeitet weiterhin daran, Angry Birds zu einem Medienverbund á la Disneys Mickey Mouse auszubauen. Nach Plüschtieren und einem Gastspiel im CGI-Film Rio steht nun der erste waschechte Angry Birds-Film bevor. Und da gibt es eine beachtliche Neuigkeit zu vermelden:

Die Jungs von Rovio haben einen wichtigen Mitarbeiter hinzugewonnen. David Maisel war zuvor ausführender Produzent für Marvel und zeigte sich in letzter Zeit für Comicverfilmungen wie Thor oder Iron Man verantwortlich. Seit 2003 hat sich Marvel zu einem wichtigen Player im Filmbusiness entwickelt, was sicher auch Maisels Verdienst ist. Die Bedingungen, zu denen Maisel nun ausgerechnet zum sehr jungen Rovio gewechselt ist, sind unbekannt, er selbst freut sich aber wohl auf seinen neuen Job: „Das Geschäftsmodell, intellektuelle Voraussetzungen und das Franchise-Potential von Angry Birds gibt Rovio die allerbesten Möglichkeiten, die ich in der Unterhaltungsbranche gesehen habe seit Marvel im Jahr 2003.“

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz