Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

iPhone 4: Schwierigkeiten beim Empfang und gelbe Displays

commander@giga

Mit Kinderkrankheiten hat das neue iPhone 4 von Apple zu kämpfen. Hält man das Smartphone falsch in den Händen, verschlechtert sich der Empfang. Außerdem klagen viele Nutzer über gelbe Displays – die immerhin könnten schon bald wieder weg sein.

Das iPhone 4 wurde mit dem Clou beworben, dass sich die Antenne im Metallrand im Gehäuse befindet. Dadurch konnte auf eine interne Antenne verzichtet und ein wenig Platz gespart werden. Nun stellt sich heraus, dass dies auch Probleme mit sich bringt. Umschließt man das iPhone zu fest mit seiner Hand, kann es sein, dass der Emfpang komplett wegbricht.

Dieses Video illustriert, wie die Empfangsbalken verschwinden, sobald der Nutzer das Handy in die Hand nimmt:

gizmodo.com dokumentiert zahlreiche weitere Fälle. Immer mehr Nutzer melden sich dort und zeigen anhand von Videos, dass sie das gleiche Problem haben. Es scheint sich also um einen systemimmanenten Fehler zu handeln.

Ebenfalls klagen zahlreiche Nutzer über gelbe Flecken oder Streifen auf ihren Displays. Bislang zählt gizmodo.com 27 gemeldete Fälle. In den Kommentaren wird auf einen Foreneintrag bei Apple Insider verwiesen. Dort heisst es: "Apple nutzt ein Bindemittel namens ‘Organofunctional Silane Z-6011′ um die Glasschichten zu binden. Offenbar verschickt Apple (oder eher Foxconn) ihre Produkte so schnell, dass der Verdunstungsprozess noch nicht abgeschlossen ist. Jedoch, nach ein bis zwei Tagen Nutzen, vor allem mit eingeschaltetem Bildschirm, wird die Verdunstung vollzogen sein und die gelben Flecken werden verschwinden." Der Nutzer im Forum gibt an, beim Verkauf des Bindemittels an Apple beteiligt gewesen zu sein. Verifiziert ist dies jedoch nicht. Es bleibt wohl nur, einige Tage abzuwarten und zu sehen, was geschieht. Für den Empfang sollte sich Apple jedoch etwas einfallen lassen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz