iPhone 4: Erster Erotikservice für FaceTime schon auf dem Sprung

von

Nur wenige Tage nach Launch des iPhone 4 sucht sich die Erotikbranche ihre Nische – und findet sie im Videotelefoniedienst Facetime.

Apple ist extrem darauf erpicht, Pornographie von seinen Produkten zu verbannen. Entsprechende Apps werden garnicht erst zugelassen, durch die Ablehnung von Adobes Flash funktionieren auch die meisten Onlineportale nicht. Doch wie hieß es schon in Jurassic Park: Das Leben findet einen Weg. Und so wie sich Erotikanbieter Youporn durch eine Umstellungen auf HTML5 Zugang zu empfindlichen Applenutzern erschleicht, so suchen auch andere findige Anbieter ihre Möglichkeiten.

Beim US-Anzeigenservice Craiglist werden laut businessinsider.com jedenfalls jetzt schon Damen angeworben, die mittels des iPhone 4-Videotelefoniedienstes FaceTime einesame Männer anlocken sollen. Man wirbt mit einem Gratis-iPhone sowie einer konkurrenzfähigen Bezahlung. So heisst es in der Anzeige:

"Wir starten ein interaktives Online-Pornographieunternehmen, in dem die Frau den iPhone 4-Videochat nutzt und der Kunde für den Dienst zahlt. Das Telefon steht zur freien Verwendung für die arbeitsfreie Zeit. Möglicher Launch ist am 01.09.2010."

Die Erotikbranche lässt sich also wie gehabt keine Zeit mit der Erschließung neuer Geschäftsfelder.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz