Apple: iPhone-Betriebssystem heißt künftig iOS

commander@giga

Das Betriebssystem, unter dem das iPhone läuft, wird künftig iOS heissen. Bislang war das nicht möglich, da Cisco das Patent an diesem Namen hatte. Nun hat man sich jedoch geeinigt.

Wie golem.de berichtet, hat Netzwerkspezialist Cisco seinen Markennamen IOS an Apple lizensiert. Damit kann der iPhone-Hersteller sein mobiles Betriebssystem mit dem Namen iOS versehen.

Auch bei Cisco steht IOS für ein Betriebssystem. Dies findet dort vor allem in Routern Verwendung. Technisch haben die beiden Betriebssystem also nichts gemein.

Kurioserweise kommen sich beide Konzerne hinsichtlich ihrer Produktnamen öfters in die Quere. 2006, kurz vor Einführung des iPhones, gab Cisco bekannt, die Rechte an dem Namen iPhone zu besitzen. Seinerzeit wollte man bei Cisco VoIP-Telefone unter diesem Namen laufen lassen. Damals einigte man sich ebenfalls, indem Cisco sein Namenspatent an Apple lizensiert hat. Allerdings erst nach einer Gerichtsverhandlung.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • iPhone neu starten: Mit und ohne Power-Button

    Das iPhone lässt sich mit dem Power-Button neu starten. Allerdings geht das auch, wenn es hängt, nicht mehr reagiert oder sogar ohne Power-Button, wenn der Knopf etwa defekt oder kaputt ist. Wie zeigen euch, wie ihr auf allen iPhones auf verschiedene Arten neu starten könnt. mehr

  • PayPal: Geld zurückfordern bei Privatkauf: Infos, Fristen, Zeitraum

    Wer online Zahlungen senden will, kann dies bequem über PayPal tun. Im Gegensatz zur normalen Überweisung lockt der Zahlungsanbieter damit, Geld bei misslungenen Privatkäufen auch wieder zurückfordern zu können. Hier erfahrt ihr, wie man bei PayPal Geld zurückholen kann, welche Fristen gelten und was man generell beachten sollte. mehr

  • Verfügbarkeit des iPhone X: Wo kann man es aktuell kaufen?

    Unter dem Christbaum ein iPhone X legen? Oder schon den Weihnachtsmarktbesuch am nächsten Wochenende mit der Kamera des Top-Smartphones festhalten? Möglich! Das iPhone X ist teilweise gut verfügbar. Da wächst die Verführung, sich selbst zu beschenken. mehr