Apple hat recht überraschend seine App Store-Bestimmungen massiv gelockert. App-Entwickler können nun jegliche Entwickler-Software verwenden, solange die letztendliche App keinen weiteren Code herunterlädt. Außerdem veröffentlicht der Konzern seine internen Richtlinien zur Veröffentlichung von Apps.

Offenbar hat man bei Apple auf die in letzter Zeit zunehmende Kritik von App-Entwicklern gehört. Diese hatten sich beschwert, bei der Herstellung von Programmen zu sehr eingeschränkt zu sein, da man auf Entwicklerumgebungen von Apple zurückgreifen musste und keine eigenen Lösungen nutzen durfte. Weiterhin war nie so recht klar, welche Kritierien eine App erfüllen muss, um durch die Qualitätskontrolle zu gelangen. Beider Punkte hat man sich nun offenbar angenommen.

Bei gizmodo.com erschien eine Pressemitteilung, nach der Apple sämtliche Restriktionen bei der Auswahl von Entwicklersoftware aufhebt. Einzige Bedingung: Die App dürfe hinterher keinen zusätzlichen Code herunterladen. Dadurch sollen die Bedürfnisse der Entwickler und die Sicherheit der Kunden gleichermaßen gedeckt werden.

Außerdem plant Apple, die internen App Store Review Guidelines zu veröffentlichen. Anhand derer entscheiden Apple-Mitarbeiter, ob eine App zugelassen wird oder nicht. Dadurch soll mehr Transparenz geschaffen werden.

Kommentare zu dieser News

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link