Apple sucht Spezialisten gegen Betrügereien bei iTunes

commander@giga

Bekanntlich kam es am vergangenen Wochenende zu einigen Unregelmäßigkeiten bei iTunes-Nutzern, was wohl auf einen Hack ihrer Konten zurückzuführen war. Um den vorzubeugen, hat Apple einen entsprechenden Job ausgeschrieben.

In einer Jobanzeige, die mittlerweile nicht mehr online steht, auf 9to5mac.com aber nach wie vor eingesehen werden kann, beschrieb Apple sein Gesuch nach einem "iTunes Fraud Prevention Specialist". Der Job war als Vollzeitstelle in der Apple-Hauptzentrale in Austin, Texas ausgeschrieben.

Die Aufgabe des iTunes Betrugsvorsorgespezialisten wird es sein, betrügerische Bestellungen bei iTunes abzubrechen, sowie nach allen Arten von Betrug zu suchen und diese zu verhindern. Man reagiert damit offenbar auf den Fall vom vergangenen Wochenende, als bei rund 400 Applekunden vietnamesische Buchapps für das iPhone abgebucht wurden, die sie nie bezahlt haben. Aufgefallen ist dies auch deswegen, weil diese Apps in ihrere Kategorie auf einmal die vordersten Plätze der Verkaufscharts ausmachten.

Wie schon beim Antennenproblem reagiert Apple recht zügig mit einer Stellenausschreibung auf ein bekanntes Problem. Noch besser wäre es wohl allerdings, von vornherein entsprechende Spezialisten einzustellen, so dass diese Problem gar nicht erst auftauchen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz