Asus U36JC-RX081V: Flache Flunder mit Core i5

Shu On Kwok

Mit dem Asus U36JC-RX081V kommt Ende Januar ein 13-Zoll-Notebook auf den Markt, das trotz kompakter Abmessungen einen normalen Core i5 Prozessor verwendet und eine stolze Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden bieten soll.

Bei einer Gehäusedicke von nur 19 mm erwartet man normalerweise einen Prozessor aus der Ultra-Low-Voltage(ULV)-Klasse, aber Asus zwängt in das 13-Zoll-Notebook einen normalen Core i5-480M mit normaler Spannung. Dank der Turboboost Funktion kann der Takt von 2,66 GHz auf 2,93 GHz erhöht werden.

Um die schwachbrüstige Intel HD-Grafik nicht zu überfordern, verwendet Asus Nvidias GeForce 310M mit stolzen 1 GB Grafikspeicher. Mit Nvidias Optimus-Technik ist ein nahtloses Umschalten von der Intel HD-Grafik auf die GeForce 310M gegeben. So ausgerüstet, sollte die Darstellung auf dem 13 Zoll Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 auch bei aktuellen Spielen noch flüssig sein.

Abgerundet wird die Ausstattung mit 4 GByte Arbeitsspeicher, einer Festplatte mit 500 GByte Speicherkapazität, GBit-Ethernet, einer Webcam, 802.11b/g/n-WLAN und sogar USB 3.0 Schnittstellen. Als weiteres Bonbon sind auch noch ein Kartenleser und Ausgänge für HDMI und VGA eingebaut.

Mit 1,7 kg ist die Flunder von Asus auch kein Schwergewicht. Asus gibt als Akkulaufzeit zehn Stunden an, aber ob das auch wirklich im Alltagseinsatz erreicht wird muss sich noch zeigen.

Das ASUS U36JC-RX081V ist ab Ende Januar im Handel erhältlich. Den empfohlenen Verkaufspreis gibt der Hersteller mit 929,- Euro an.

Hersteller: Asus Deutschland

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz