Augmented Reality Apps fürs iPhone: Layar, Wikitude und Nearest Wiki im App Store

Marie van Renswoude-Giersch

layar-wikitude-nearest-wiki1
Vor einer Weile berichteten wir bereits über die ersten Augmented Reality Apps, die bisher nur für Android verfügbar waren oder noch nicht in Deutschland getestet werden konnten. Mittlerweile gibt es allerdings schon die ersten Apps dieser Sorte fürs iPhone 3G S: Den Layar Reality Browser, Wikitude und Nearest Wiki. Ganz ausgereift ist die Handhabung bei diesen Apps noch nicht. Trotzdem zaubern sie (z.T. noch kostenlos) erste virtuelle Realität auf das iPhone und haben mich damit jedenfalls begeistert…

Layar Reality Browser

layar-app-suche21
Mit Layar können gezielt Inhalte von Wikipedia, Twitter, Flickr und anderen Diensten angezeigt werden um die Umgebung zu erklären. Außerdem kann mit Hilfe der Layar-Google-Suche nach bestimmten Begriffen wie Pizza, Burger King, Kino usw. in der Nähe gesucht werden. Dazu wird zusätzlich die gewünschte Distanz angegeben. Die Infos werden dann als kleine Items auf einem Raster eingeblendet. Eine Art Kompass zeigt dazu die Blickrichtung an. Es kann außerdem noch zwischen den Ansichten Realität (also Live-Bild der Kamera), Karte und Liste unterschieden werden.

Zunächst ist die App bei mir jedesmal abstürzt wenn ich von Realität zu einer anderen Ansicht wechseln möchte, nach dem letzten Software-Update hat sich der Fehler allerdings behoben. Weniger praktisch aber lustig ist übrigens auch die Twitter-Suche. Hier sieht man, wo genau und was in der Nähe grade so getwittert wird.

kostenlos

Download Layar Reality Browser (Android)
kostenlos

Wikitude

wikitude
Bei Wikitude wird der Inhalt zur Erklärung der Umgebung lediglich aus Wikipedia, Qype und der Community Wikitude.me generiert. In den Einstellungen können bestimmte POIs wie Sehenswürdigkeiten, Städte, Natur, Übernachtung, Shopping und Verkehr ausgewählt werden. Die POIs werden als kleine Wikipedia- bzw. Qype-Items über das Live-Bild gelagert und können ausgewählt werden.

Per Klick öffnet sich dann ein graues Kästchens auf dem Live-Bild der Kamera mit einer kurzen Beschreibung und Distanzangabe. Ein Klick auf das Kästchen öffnet den vollständigen Wikipedia-Artikel.


kostenlos

Download Wikitude (Android)
kostenlos

Nearest Wiki

nearest-wiki
Eine weitere, jedoch kostenpflichtige, Augmented Reality App fürs iPhone ist Nearest Wiki. Sie funktioniert ähnlich wie Wikitude. Hält man das iPhone vor sich, werden die Inhalte als Kurz-Artikel mit Bildern über das reale Bild gelagert. Hält man das iPhone dagegen mit der Kamera zum Boden, springt man über in eine Kartenansicht.

Die Kurzartikel lassen sich per Klick in einer vollständigen Ansicht laden, was sich jedoch etwas schwierig erweist, da sich die Items bei der kleinsten Bewegung des iPhones auch hin- und herbewegen. So wird die Handhabung hier meiner Meinung nach ein bisschen schwerer als bei Wikitude. Ein wenig Abhilfe schafft es, das iPhone einfach waagerecht zu halten.

1,59 Euro

Noch mehr Apps und viele nützliche Tricks gibt es in unserem iPhone-Special.

Hat dir "Augmented Reality Apps fürs iPhone: Layar, Wikitude und Nearest Wiki im App Store" von Marie van Renswoude-Giersch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE