BBC stellt komplettes Audio-Archiv online

Mit der ‘Audiopedia’ plant die altehrwürdige BBC wohl eines der ambitioniertesten Medienprojekte der nächsten Zeit. Alle verfügbaren Audioaufnahmen ab den 40er Jahren sollen kostenlos und für alle zugänglich gemacht werden.

Davon kann man in Deutschland nur träumen: Während hierzulande öffentlich-rechtliche Sendeanstalten gezwungen sind, ihre Beiträge nach meist einer Woche wieder zu ‘depublizieren’, geht die British Broadcasting Corporation den genau umgekehrten Weg. Innerhalb der nächsten 12 Monate soll die Audiopedia entstehen – das wohl größte Archiv von Audioaufnahmen der Welt.

Wie der Telegraph meldet, soll die Audiopedia alle noch verfügbaren Sprechbeiträge enthalten, die die BBC noch besitzt. Die Aufnahmen gehen bis in die 40er Jahre zurück. Gerade aus den Kriegsjahren dürften dabei wertvolle Beiträge verfügbar gemacht werden. Die Radiostation war in dieser Zeit auch bei den Deutschen sehr beliebt, die sie trotz des Verbots regelmäßig einschalteten, um über den wirklichen Kriegsverlauf informiert zu werden.

Derzeit sucht man nach Wegen, die Inhalte möglichst ansprechend an die Nutzer bringen zu können. Sie werden in relevante Artikel eingebunden werden, sollen aber auch zentral und leicht durchsuchbar archiviert werden. Suchoptionen sollen neben dem Programm auch Themen oder Personen sein. Zeitgemäß sollen die Audiobeiträge auch weitergeleitet und eingebunden werden können.

Derzeit befindet sich die BBC in einer großen Digitalisierungskampagne. Wöchentlich werden etwa 20 Stunden an Radio 4-Material der Audiopedia hinzugefügt. Das Archiv soll aber nicht auf die BBC beschränkt sein, sondern wird auch für Inhalte anderer Sender geöffnet. Wie diese Partnerschaften genau aussehen, ist bislang unbekannt. Es sieht aber so aus, als ob die Zusammenarbeit zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanstalten auf der Insel besser funktioniert als hierzulande.

Bereits jetzt verfügbar sind 500 Episoden der Desert Island Discs. Ein Format, das bereits seit 1942 besteht und in dem Prominente gefragt werden, welche Musikalben sie mit auf eine einsame Insel nehmen würden.

Bild: Classic Radio von scarygami (cc)

Weitere Themen: BBC iPlayer, BBC

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz