Microsoft: Bing-App auf Android-Handys verfügbar

Frank Ritter

Microsoft wildert im Territorium der Konkurrenz: Mit Bing für Android fischt der Konzern aus Redmont in Gewässern der Erzfeinde Linux und Google. Die Bing-App ist offiziell nur auf Android-Smartphones im Netz des US-Anbieters Verizon verfügbar, lässt sich über einen Trick auch auf anderen Android-Handys installieren.

Microsoft übt sich in Pragmatismus: Zwar repräsentiert die Android-Plattform gleich mehrfach die Konkurrenz (Google bei Suchmaschinen und Zusatzdiensten, Linux als alternatives Betriebssystem auf dem Desktop und Servern, Android auf Handys), allerdings geht der Konzern aus Redmont auch mal einen unkonventionellen Weg, um die Verwendung der eigenen Software und Services auf möglichst breiter Plattform-Basis sicherzustellen. Die Bing-App für Android wurde exklusiv für Handys des US-Amerikanischen Suchanbieters Verizon programmiert und wildert direkt im Territorium der sonst von Google bereitgestellten Android-Software.

Mit Bing für Android kann man im Netz recherchieren, auch per Sprachsuche, Bilder aufrufen und ohne Seitenwechsel durch “endloses Scrollen” sowie eine Cover-Flow-ähnliche Technik durchsuchen. Zudem ist der Kartendienst Bing Maps mit Standorterkennung und ein Navigations-Service, sowie eine lokale Suche für Orte in der Nähe und für gerade laufende Kinofilme in der App enthalten.

Die App ist offiziell nur für Verizon-Handys verfügbar, allerdings hat das Installations-APK-File bereits seinen Weg ins Netz gefunden. Dieses muss auf das Android-Telefon geladen und ausgeführt werden, fortan steht die App zur Verfügung. Bing für Android hat in unserem Test auf dem Samsung Galaxy S zuverlässig auch in Deutschland funktioniert, mit Ausnahme der Funktion zum Finden von Filmen. Microsoft plant eigenen Angaben zufolge, die Bing-App für Android auch andere Geräte und für andere Anbieter zugänglich zu machen.

Bing Blog: Bing for Mobile comes to your Verizon Android

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz