Blackberry Playbook: RIM veröffentlicht Entwicklerkit für das Tablet

commander@giga

Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat auf der Entwicklermesse Blackberry Devcon Asia eine Betaversion der Blackberry Webworks Platform veröffentlicht. App-Entwickler sollen mit dieser Anwendungen für das kommende Tablet Playbook entwickeln. Dabei setzt man vor allem auf Webtechnologien.

Für RIMs Playbook, welches noch ein wenig mit der Hardware zu kämpfen hat, gibt es zumindest auf Softwareseite eine positive Meldung. Mit dem erschienen Blackberry Webworks Platform SDK Beta kann nun mit der Entwicklung von webbasierten Playbook-Apps losgelegt werden. Unterstützt werden dabei die gängigen Webtechniken wie HTML, CSS oder Javascript. Die Plattform beruht auf der Webkit-Engine, die um zahlreiche Funktionen erweitert wurde, so dass Programmierer auch Zugriff auf Tablet-interne Systeminformationen und Funktionen haben. Dadurch sollen sich mit Webtechniken vollwertige Applikationen erstellen lassen. Bestehende W3C-Widgets sollen sich darüber hinaus leicht zu Webworks-Anwendungen portieren lassen. Das SDK ist ebenso für Anwendungen geeignet, die auf Blackberry 6-Geräten laufen.

Wie im Oktober angekündigt, wurde auch die Bezahlung via App vereinfacht. Mit dem nun veröffentlichten Blackberry Payment Service SDK können Entwickler eine Schnittstelle in ihre Anwendungen einbauen, so dass sich Finanztransaktionen direkt aus dieser heraus erledigen lassen. Zuvor musste dafür die App geschlossen werden.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz