Blumenkübel

commander@giga

Eine winzige Meldung über einen zerstörten Blumenkübel in einem Altenstift der Gemeinde Neuenkirchen versetzte die Twitter-Gemeinde in Aufruhe. Wie konnte das geschehen?

Sämtliche Witze wurden und werden unter dem Twitter-Hashtag #blumenkübel bereits gemacht. Es bleibt an dieser Stelle also nur der Versuch, nachzuvollziehen, was nun eigentlich genau geschehen ist.

Am Anfang stand die Meldung auf dem Onlineauftritt der Münsterschen Zeitung: Großer Blumenkübel zerstört. Offensichtlich die Brisanz der Meldung vorausahnend, schrieb Autorin Katharina Hövels im unüberlesbar süffisanten Ton von der “Fassunglosigkeit” der Bewohner des Antoniusstifts, welche aufgrund der Zerstörung eines Blumenkübels (streng genommen handelt es sich um einen Pflanzenkübel) vor dem Hauseingang “traurig und verständnislos” reagierten.

Ein Tweet von Ralf Heimann löste darauf hin einen Hype aus, wie er bei Twitter höchstens einmal pro Woche vorkommt, und innerhalb nur weniger Minuten nahm die ganze Twitter-Gemeinde Anteil am Schicksal des zerstörten Blumenkübels. Allerlei Späße wurden getrieben, etwa, ob das ZDF eine Sondersendung ins Vorabendprogramm einbauen würde (was die ZDF-Mitarbeiter sogleich aufgriffen). Der Hashtag #blumenkübel, unter dem sich die Tweets zum Thema zusammenfinden, brachte es gar in die obere Riege der “Trending Topics”, also der weltweit meistdiskutierten Themen. So fragen sich nun auch zum Beispiel Amerikaner, was es mit diesen Deutschen auf sich hat.

Doch auch in der analogen Welt ruft der Twitter-Hype Reaktionen hervor. Die Münstersche Zeitung selbst verfolgt nun die Berichterstattung zum Thema und zeigt sich hocherfreut, soviel Zuspruch zu bekommen. Der Artikel wird nach wie vor aktualisiert. Eine Würzburger Firma hat angeboten, dem Altenstift neue Blumenkübel zu spendieren. Der Bürgermeister der 14.000 Seelengemeinde Neuenkirchen, Franz Möllering, zeigt sich ein wenig irritiert von der Geschichte, mag sich aber mit dem ironischen Unterton des Hypes nichts so recht anfreunden: „Wir machen uns in Neuenkirchen wenigstens noch Gedanken um solche Vorfälle und es ist uns nicht gleichgültig, wenn so etwas vor einem Altenheim passiert“, äußert er sich gegenüber der Münsterschen Zeitung.


Größere Kartenansicht

Neuenkirchen im niedersächsischen Landkreis Osnabrück kommt auf 79 Einwohner je Quadratkilometer und ist in fester CDU-Hand (13 Sitze CDU, 2 Sitze SPD).

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz