CES 2012: Samsung stellt modifiziertes Tablet für Deutschland vor

Philipp Süßmann
14

Seit einigen Monaten liefern sich die zwei Giganten Samsung und Apple eine rechtliche Schlammschlacht, in dessen Zuge es Apple gelang, den Verkauf des Samsung-Tablets Galaxy Tab 7.7 in Deutschland zu verbieten. Jetzt hat Samsung ein Alternativmodell vorgestellt, das in Kürze die verbotenen Geräte auf dem deutschen Markt ersetzen soll.

Apple vs. Samsung: Fortsetzung 2012?

Der Krieg zwischen Apple und Samsung wütet seit einigen Monaten und erregt die Gemüter von Techies weltweit. Ausgangspunkt der Streitereien: Apple ist der Meinung, sie werden von ihren Konkurrenten im punkto Gerätedesign plagiiert, was Smartphone und Tablets angeht. Samsung übernehme einfach das Design des iPad für seine Geräte und bereichere sich damit unrechtmäßig am geistigen Eigentum von Apple.

Im November 2011 stellte sich dann heraus, dass wegen Apples erfolgreicher Verfügung vor Gericht die Tablet-Modelle Galaxy Tab 7.7 und Galaxy Tab 10.1 in Deutschland nicht zum Verkauf angeboten werden wird. Bereits im gleichen Monat reagierte Samsung dann auch prompt und stellte mit dem Galaxy Tab 10.1N eine überarbeitete Version des 10.1-Modells vor.  Auf der CES 2012 in Las Vegas haben die Koreaner jetzt auch das deutsche Ersatzmodell für ihr 7-Zoll-Tablet vorgestellt.

Nur äußerliche Änderungen

Wie bereits beim Galaxy Tab 10.1N sind die Änderungen beim Galaxy Tab 7.0 Plus rein kosmetischer Natur. Schließlich hatte Apple ja kein Problem mit dem Innenleben der Samsung-Geräte, sondern mit dem Design, der dem iPad angeblich zu ähnlich sei.  Im Unterschied zum verbotenen Modell sind die Lautsprecher- und Mikrofonschlitze im Rahmen ober- und unterhalb des Displays auf der Vorderseite eingelassen. Das war’s, ansonsten bleibt alles beim alten.
Wer das neue Modell im Detail betrachten sollte, hier gibt es ein kurzes Hands-On-Video direkt von der CES:

Derzeit ist noch nicht bekannt, ob das Galaxy Tab 7.0 Plus bereits mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert wird, oder noch mit Honeycomb. Auch der Preis ist noch nicht bekannt, wird aber vermutlich bei um die 700 Euro liegen. Das Gerät verfügt über ein PLS-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln und bietet einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Das Gewicht wird vom neuen Design nicht beeinflusst und bleibt bei 345 Gramm. Das Galaxy Tab 7.0 Plus gehört zu den wenigen Tablet-Modellen, die auch als Telefon nutzbar sind. Dabei ist es als Quadband-GSM und Triband-UMTS-Gerät (900, 1.900 und 2.100 MHz) recht flexibel. Auch WLAN wird auf zwei Bändern angeboten.

[via t3N]

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz