China veröffentlicht Grundsatzpapier zum Internet

commander@giga

In dem auch auf englisch verfügbaren Dokument The Internet in China heisst es, dass 384 Millionen aller chinesischen Bürger das Internet nutzen. Das sind etwas 29 % der Gesamtbevölkerung. Von allen Nutzern leben 72 % in einer Stadt, dementsprechend verteilen sich gerade einmal 28 % auf die weiten ländlichen Bereiche.

Laut dem Papier sei eine "völlige Redefreiheit" gewährleistet. Dies relativiert sich, wenn man die teils schwammigen Einschränkungen liest, so dürfe die Staatssicherheit nicht gefährdet sein, die staatliche Machte nicht untergraben oder die nationale Einheit nicht in Frage gestellt werden. Derlei Inhalte würden zensiert. Verboten seien ebenso Pornografie oder Schriften zu Terror, Gewalt und "Irrlehren".

China habe mehr als jedes andere Land unter internationalen Hackerangriffen zu leiden, heisst es weiter. 42.000 chinesische Webseiten seien 2009 entstellt, 1 Millionen chinesischer IP-Adressen vom Ausland kontrolliert worden.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz