Chrome mit besserer PDF-Unterstützung

Neuere Versionen des Google Chrome Browsers werden mit einem PDF-Viewer ausgestattet sein, der in die Plug-in-Umgebung eingebettet ist, die gerade entwickelt wird. Diese erlaubt es unter anderem, Updates geräuschlos im Hintergrund auszuführen.

Der PDF-Viewer selbst soll es ermöglichen, PDF-Dateien so zu lesen, als ob sie HTM-Seiten wären. Die bedeutet, dass sie ruckelfrei scrollen und die Navigation wie auf einer normalen Webseite funktioniert. Zoomen und Navigieren wird demnach mit dem normalen Chrome-Interface und nicht mit Buttons, die zum Beispiel in einem Adobe Plug-in integriert sind. Am Rendering wird noch gearbeitet, dies soll noch vor dem Release einwandfrei funktionieren.

Es werden zunächst nicht alle PDF-Funktionen vorhanden sein. Bestimmte Medientypen, die in PDF integriert werden können, werden vorerst unterstützt. Für solche Fälle soll der Adobe Reader nach wie vor aufrufbar sein.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz