Clone Wars Adventures: Das kostenlose Star-Wars-Online-Spiel im Test

von

Kenobi für Kids: Mit “Star Wars: Clone Wars Adventures” beschert uns Sony Online Entertainment eine familientaugliche Sammlung von Mini-Games im MMO-Gewand. Der browserbasierte Free2Play-Titel richtet sich mit seinen kurzweiligen Arcade-Spielchen an die jüngere Fangemeinde der beliebten Animationsserie Clone Wars. Mit beachtlichem Erfolg: Eine Woche nach dem Release im September hatten sich bereits über eine Million Spieler für das kostenlose PC-Spiel registriert. Wir haben uns das populäre Online-Spiele-Bündel mit Rollenspiel-Elementen einmal genauer angesehen.

Clone Wars Adventures: Mini-Game-Abenteuer im Lucas-Universum

Clone Wars Adventures spielt – wie die US-amerikanische Computeranimationsserie Clone Wars – im Star-Wars-Universum und beschreibt die Geschehnisse zwischen “Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger” und “Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith”. Es herrscht also Bürgerkrieg und niemand (außer George Lucas) weiß genau, warum. Die Klonkrieger, angeführt von den guten Jedi-Rittern, kämpfen gegen die Droidenarmee der Konföderation Unabhängiger Systeme, die wiederum vom bösen Count Dooku angeführt wird. Im Hintergrund zieht der fiese Schlingel Palpatine an den Schicksalsfäden des zweifelnden Anakin Skywalker – seines Zeichens Schüler von Meister Obi-Van Kenobi himself.

Das Spiel hat viele Elemente eines klassischen Online-Rollenspiels. Wie in einem „echten“ MMORPG kann man mit anderen Spielern interagieren und seinen Charakter in der Rolle eines Jedi-Ritters oder eines Klonsoldaten mit Kleidung, Waffen und Items individualisieren. Wer möchte, kann sich sogar sein eigenes Haus einrichten oder sich einen persönlichen Druiden zulegen. Nebenbei erforscht man eine recht liebevoll gestaltete Welt, die sich stilistisch und atmosphärisch stark an dem quietschbunten Vorbild der TV-Serie orientiert. Wer den Look und die Attitüde der etwas albernen Comicserie mag, der wird auch Clone Wars Adventures mögen.

Weltraumkämpfe und Lichtschwertduelle im Browser

Neben stets neuen Inhalten, die sich auf die aktuellen Episoden der Fernsehserie beziehen, locken die Clone Wars-Abenteuer aber in erster Linie mit einer Reihe von actionlastigen Mini-Games. Außer den erwartungsgemäßen Weltraumkämpfen und Lichtschwertduellen können auch Rennen gefahren und Blaster abgefeuert werden. Die insgesamt 17 flotten Spielchen sind mit Maus und Tastatur sehr einfach zu bedienen. Alle Mini-Games sind einsteigerfreundlich gestaltet, können aber über mehrere Schwierigkeitsgrade auch länger motivieren. Leider kann man sich nur in wenigen Mini-Games direkt mit anderen Spielern messen. Hier wurde (bisher) viel Potenzial verschenkt.

Schneller, leichter, verführerischer die bezahlbare Seite der Macht ist.

Mit Clone Wars Adventures hat Sony Online Entertainment (SOE) das Free Realms-Prinzip erfolgreich in das Star-Wars-Universum formatiert. Der Spiel-Client ist zwar kostenlos, bietet jedoch die Möglichkeit, das eingebaute System der Mikro-Transaktionen zu nutzen. Bestimmte Items lassen sich somit nur über einen kostenpflichtigen Item-Shop erkaufen. Wer darauf verzichten möchte, wird laut Entwicklerteam im direkten Wettbewerb nicht benachteiligt. Allerdings lässt SOE auch keine Gelegenheit ungenutzt, um auf den Item-Shop hinzuweisen. Gerade vor dem Hintergrund des sehr jugendlichen Publikums war uns die Dauerwerbung etwas zu aufdringlich.

Wer das kostenlose PC-Spiel ausprobieren möchte, muss sich zuerst auf Star Wars: Clone Wars Adventures registrieren und dort den Anweisungen zur Installation des Clienten folgen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz