Collusion: Firefox-Addon visualisiert Website-Tracking

commander@giga
1

Website-Tracking wird je mehr zum Problem, desto personalisierter das Web wird. Spätestens, wenn man das Surfverhalten einer ganz konkreten Person zuordnen kann, wird es brenzlig. Mit dem Firefox-Addon Collusion wird die Datenerhebung nun transparent.

Streng genommen handelt es sich beim Firefox-Addon Collusion um ein Abfallprodukt. Mozilla-Mitarbeiter Atul Varma war nach der Lektüre des Buches Filter Bubble von Eli Pariser so von der Datensammelwut zahlreicher Seiten im Netz fasziniert, dass er dem auf den Grund gehen wollte. Weil er selbst nicht viel von Webseitentracking versteht, hat er sich mit Collusion ein kleines Hilfetool erstellt, das ihm bei der Visualisierung der Vorgänge helfen soll. Zur Freude der Nutzer hat er das Firefox-Addon zur freien Verwendung ins Netz gestellt.

Die Ergebnisse, über die er gestolpert ist, sind ihm selbst nicht ganz geheuer, weshalb er auch eine 5-stufige Demo ins Netz gesellt hat, die dem Nutzer anhand einiger populärer Beispiele erläutern soll, wie das Webseitentracking funktioniert.

Beginnend mit dem inzwischen berühmten Andrew Lewis-Zitat “Wenn Du für etwas nicht bezahlst, bist Du nicht der Kunde, sondern das Produkt”, erläutert Varma das Vorgehen. Viele große Webseiten haben Tracker eingebaut, die ein Cookie auf dem Rechner installieren. Mit diesem speichert der Tracker das Surfverhalten auf der Seite und kann so ein Surfprofil erstellen. Auf diese Weise wird zum Beispiel personalisierte Werbung erstellt. Zur Identifierung von Trackern nutzt Varma übrigens die Datenbank von privacychoice.

Es ist zwar schön, wenn man sehen kann, was die Seiten so alles von einem aufzeichnen, galanter ist es jedoch, das Website-Tracking von vorn herein zu unterbinden. Daher empfiehlt es sich, den Seiten via Browsereinstellung mitzuteilen, dass man das Tracking nicht wünscht. Mozillas Firefox und Microsofts Internet Explorer bieten in den Datenschutzeinstellungen eine Option, die einen entsprechenden Header an die Webseite sendet. Ob dieses relativ neue Feature anerkannt wird, wird derzeit noch beobachtet (Collusion ist dabei sicher hilfreich). Für Googles Chrome gibt es noch kein entsprechendes Tool. Ob dies damit zusammenhängt, dass Google mit DoubleClick einen eigenen Tracker im Portfolio hat, sei mal dahin gestellt. Immerhin gibt es mit Keep My Opts Out eine Erweiterung, die bei der Cookielöschung diejeningen belässt, die eine Personalisierung von Werbung unterbinden soll.

Download
Collusion
Firefox-Addon, das Tracking-Verhalten von Webseiten grafisch aufbereitet.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz