Crysis 2 wird auf DirectX 11 gepatched

Shu On Kwok

Endlich, warum denn nicht gleich so? Das Entwicklerstudio Crytek hat nun endlich offiziell bestätigt, dass Crysis 2 durch einen Patch in DirectX 11-Glanz erstrahlen wird. PC-Gamer mit entsprechender DX 11 Karte können sich freuen.

Man muss nicht Raketenphysiker sein um zu erkennen, warum Crysis 2 nicht von Anfang an auf DirectX 11 ausgelegt wurde. Crysis 2 sollte anders als sein Vorgänger ein Multi-Plattform-Spiel werden. Und da nun mal die Konsolen etwas schwächer sind als ein moderner Gaming-PC, mussten die Entwickler bei Crytek, wie schon vorher andere Studios bei entsprechenden Titeln, Rücksicht auf die Hardware der Konsolen nehmen und bei der Grafik und den optischen Effekten zurückschrauben. Natürlich ist Crysis 2 nicht minder imposant geworden, aber im Vergleich zu Crysis ist es bei der Version zwei nicht mehr möglich, neben der Auflösung, V-Sync und die fixen Qualitätsvoreinstellungen „hoch“, „sehr hoch“ und „extrem“, noch Feinjustierungen vorzunehmen. Gerade die Tuning verliebten PC-Gamer vermissen solch eine Funktion, um das Optimum aus der Hardware herauszukitzeln.

Die Entwickler haben nun die Gebete der PC-Gamer erhört und arbeiten fleißig an einem DirectX 11-Patch für die PC-Umsetzung von Crysis 2. Leider ist nicht bekannt, welche Features nach dem Patch den PC-Spielern zur Verfügung stehen werden, um die Grafikausgabe zu tunen. Aber man kann sicher davon ausgehen, dass Crytek mit dem Patch auf Wiedergutmachung aus sein werden. Ob der Patch dann auch eine verbesserte 64-bit Unterstützung bringen wird, ließen die Entwickler noch unbeantwortet.

Leider ist auch der Zeitpunkt der Bereitstellung des Patches noch unbekannt, aber wir werden Euch rechtzeitig darüber informieren, sobald Crytek den Patch fertiggestellt hat. In der Zwischenzeit könnt ihr Euch den ausführlichen Test zu Crysis 2 bei unseren Kollegen von GIGA durchlesen und auch anschauen.

via Computerbase.de

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz