Das Handy nur zum telefonieren

Shu On Kwok

Unter dem Namen John´s Phone ist nun ein Handy auf dem Markt gekommen, der nur für einen Zweck gebaut wurde: zum telefonieren!

Keine SMS, kein Email, kein Internet und schon gar nicht irgendwelche Multimedia Funktionen. John´s Phone ist einzig und alleine nur zum telefonieren da. Von außen erinnert das Handy eher an einen alten Garagentor Funksender. Zusätzliche Tasten wie der „Call“ und „Bye“ Button verdeutlichen noch mal, dass es sich hier um ein Mobiltelefon handelt.

An den Seiten des Handys befinden sich noch ein Schalter für die Klingellautstärke, den SIM Karten Schacht und einen Ein- und Ausschalter. Ein weitere Schalter ist für die Gesprächslautstärke zuständig. Damit man natürlich auch sehen kann wer anruft, ist auf der Oberseite noch ein schmales Display eingebaut, welches nur Ziffern darstellt.

Das sollte eigentlich an Funktionen für ein Handy nur zum telefonieren ausreichen. Aber die Entwickler haben noch ein paar Komfortfunktionen integriert. Für die zehn wichtigsten Personen kann man die Kurzwahltasten belegen. Für die restlichen Kontakte ist noch auf der Rückseite ein schmuckes Adressbuch aus Papier integriert. Natürlich darf dann auch ein analoger Stylus in Form eines Kugelschreibers nicht fehlen. Dieser ist sehr schön in das Telefon integriert und verunstaltet das klassische Design nicht im geringsten.

Auch für die Sicherheit wurde beim John´s Phone wert gelegt. Ein mitgeliefertes Headset erlaut es dem Besitzer auch im Auto zu telefonieren. Was will man denn noch mehr von einem Handy?

John´s Phone gibt es in fünf Farben: weiß, pink, grün, braun und schwarz. Das weiße kostet im Online Store 69,95 Euro, alle anderen Versionen 79,95 Euro.

via: Gizmodo

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz