Der Tod der Diskette - 10 Fakten in Gedenken an das klassische Speichermedium

Marie van Renswoude-Giersch
3

Mit Schrecken verfolgten wir heute die Meldung: Sony stellt seine Disketten-Produktion ein. Es handelt sich genauer gesagt um die 3,5-Zoll-Version, die vom japanischen Konzern 1981 auf den Markt gebracht wurde. Genau 30 Jahre später wird der mobile Speicher aus den Regalen verschwinden und endgültig von USB-Sticks verdrängt werden. Wir nehmen Abschied: Aus nostalgischen Gründen hier 10 wahre und lustige Fakten, mit denen wir der Diskette gedenken wollen.

Wusstest du, dass…?

1. …die allererste Diskette bereits 1969 von IBM auf den Markt gebracht wurde, die jedoch vorerst nur gelesen und nicht beschrieben werden konnte?

2. …2009 in Japan noch 12 Millionen Disketten verkauft wurden?

3. …MS Dos mit 3 Disketten kam, Windows 3.1 mit 6, Windows 95 mit 13 und Windows 98 mit 1 Diskette und 1 CD geliefert wurde?

4. …720 KB die maximale Kapazität der ersten 3,5-Zoll-Diskette war? Die Kapazität der Vorgängerversion mit 5,25 Zoll konnte man mit Hilfe eines Lochers übrigens noch verdoppeln.

5. …das Speichersymbol in Word und Excel lange Zeit eine falsch dargestellte Diskette war?

6. …5 Jahre die durchschnittliche Haltbarkeit einer Diskette ist, bevor der Erdmagnetismus die Daten langsam auslöscht?

7. …Apple der erste Hersteller war, der seine Rechner ohne Diskettenlaufwerk ausstattete – und zwar bereits 1998?

8. …man aus nicht mehr gebrauchten 3,5 Zoll-Disketten auf einfache Weise ein Star-Trek-Raumschiff basteln kann – wie man auch hier sieht?

Quelle : www.jong.org

9. …das Berliner Kassetten-Label Froggi Records ein Sublabel namens Floppi Records gegründet hat, auf dem Musik auf Disketten erscheint?

10. …man Disketten niemals mit Magneten an einen Kühlschrank pinnen sollte?

Diskette


Bild “144_floppy-disk” : smartel (cc)

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz