EM-Live-Stream: Deutschland – Dänemark – die Entscheidung in der Todesgruppe online sehen

von

Die Zeichen stehen gut: Ein Punkt reicht der Nationalelf am heutigen Sonntag, um ins Viertelfinale einzuziehen. Aber auch alle anderen Teams haben noch Chancen, weiterzukommen. Beide Begegnungen der Gruppe B, Portugal – Niederlande und Deutschland – Dänemark, lassen sich im Live-Stream online verfolgen.

Die Entscheidung: Das DFB-Team führt zwar die Tabelle der “Todesgruppe” mit sechs Punkten an, aber eine Niederlage könnte bei einem gleichzeitigen Sieg von Portugal das EM-Aus bedeuten. Dann wären drei Teams punktgleich (neben Deutschland noch Portugal und Dänemark, die derzeit beide bei drei Punkten stehen – die Niederlande bei 0 Punkten). Nach dem UEFA-EM-Reglement (hier nachzulesen) gilt zunächst der Direktvergleich – Deutschland hätte gegenüber Portugal die Nase vorn, Portugal allerdings wiederum gegenüber Dänemark, die wiederum Deutschland geschlagen hätten – ein Patt.

Als nächstes zählt die Tordifferenz im Direktvergleich. Sollte Deutschland mit mehr als einem Tor Abstand verlieren, wären sie automatisch raus – denn die anderen beiden Direktvergleiche sind mit 0:1 bzw. 2:3 mit nur einem Tor Abstand verloren worden. Bei einer Niederlage mit der Differenz von einem Tor wären alle drei Begegnungen mit dem gleichen Abstand gewonnen worden. Dann zählt die Zahl der Tore in den Direktvergleichen – hier hätten Portugal und Dänemark wahrscheinlich mit ihren Toren beim 3:2 die Nase vorn – im Vergleich zum 1:0 von Deutschland – Portugal. Jogi Löws Team wäre also gut beraten, wenn sie schon verlieren, nur mit einem Tor Abstand zu verlieren und mindestens zwei Tore zu schießen. Denn dann…

Deutschland – Dänemark live: Übertragung und Vorberichte ab 20.15 Uhr

Wenn wir diesen Spezialfall weiterspinnen (2:3 gegen Dänemark, Portugal gewinnt), wäre Dänemark durch die geschossenen Tore in den Direktvergleichen weiter, Portugal und Deutschland hätten beide 3:3 Tore. Dann, schließlich, würden das Torverhältnis und die Tore in allen Gruppenspielen zählen – was bei einem 2:1 von Portugal gegen die Niederlande wiederum exakt gleich sein könnte. Noch vor dem Losentscheid und der Fairplay-Note würde dann aber der UEFA-Koeffizient der Nationalmannschaften die Wertung ausmachen – und hier läge schließlich Deutschland vorne, auf Platz 3, und Portugal auf Platz 8.

Alles klar? Dasselbe Spiel könnte man auch für den Fall durchexerzieren, dass Deutschland gewinnt und Portugal verliert – die einzige Chance, dass die Niederlande doch noch weiterkämen. Dann würden sich drei Teams mit je drei Punkten um den zweiten Platz streiten. Abgekürzt und abgesehen von den Feinheiten: Holland muss mit mindestens zwei Toren Differenz gewinnen und auf Schützenhilfe aus Deutschland hoffen, um das Viertelfinale zu erreichen.

Die Wahrheit liegt wie immer auf dem Platz. Die beiden Spiele der “Todesgruppe” laufen parallel ab 20.45 Uhr, die ARD überträgt live im Ersten und auch online. Hier geht’s direkt zum Deutschland-Dänemark-Live-Stream, anschließend läuft das andere Spiel in der Zusammenfassung. Auf Einslive und ebenfalls online kann man aber auch Portugal – Niederlande live in voller Länge (oder parallel zum Fernseher) sehen. Falls der ARD-Stream überlastet ist, kann man für den EM-Livestream auch Zattoo nehmen (mit E-Mail anmelden und auf das Erste bzw. Einslive klicken).

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

Anzeige
GIGA Marktplatz