Die 10 teuersten Videospiel-Produktionen aller Zeiten

Die Computer- und Videospielbranche hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Unterhaltungsindustrie entwickelt. Auch 2009 haben deutsche Konsumenten abermals mehr Geld für Computer- und Videospiele (knapp 2,5 Mrd. Euro, inkl. Hardware) ausgegeben als für Kinofilme und DVDs (ca. 2,4 Mrd. Euro) oder etwa Musikträger (ca. 1,5 Mrd. Euro). Derart ist es nicht verwunderlich, dass immer höhere Summen in Spieleproduktion gesteckt werden, die sogar manch eine Hollywood-Filmproduktion in den Schatten stellt. Jüngst haben die Kollegen von Digital Battle eine Top 10-Liste der zehn teuersten Videospielproduktionen zusammengestellt, die auch einige Überraschungen enthält. Lest selbst!

10. Killzone 2

Der bildgewaltige Action-Shooter war eines der meisterwarteten PS3-Spiele des vergangenen Jahres, und verschlang laut offiziellen Angaben des Entwicklers Guerilla innerhalb seiner vierjährigen Entwicklungszeit mit 45 Mio. US-Dollar mehr als das Doppelte des ursprünglich vom Publisher veranschlagten Budgets von 20 Mio. USD.

9. Final Fantasy XII

Die Final-Fantasy-Reihe ist nicht nur für hervorrangende visuelle Darstellung, cineastisch inszenierte Zwischensequenzen und exzellentes Storytelling bekannt, sondern auch für konsequent hohe Entwicklungskosten. So kostete der zwölfte Teil des bekannten RPG-Franchises mehr als 48 Mio. USD. Laut inoffiziellen Angaben ist diese Zahl jedoch nichts im Vergleich zur kommenden Fortsetzung – Final Fantasy XIII – welche über ein um 50% höheres Budget verfügen soll(!).

8. LA Noire

Das Multiplattformspiel LA Noire ist aktuell eines der engagiertesten Projekte des bekannten Spielepublishers Rockstar Games, das im Stile von GTA IV dem User eine komplett offene Spielwelt zur Zeit der 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts im verruchten Los Angeles bieten soll. Nicht weniger als 50 Mio. USD sollen die Entwickler für die Produktion zur Verfügung gestellt bekommen haben.

7. All Points Bulletin (APB)

APB ist als komplexes Online-Rollenspiel konzipiert, in welchem sich der Spieler entscheiden kann, entweder eine kriminelle Laufbahn einzuschneiden, oder als Gesetzeshüter dem Verbrechen Einhalt zu gebieten. Bisher flossen in die Entwicklung des MMOs mehr als fünf Jahre Produktionszeit und über 50 Mio. USD. Ein Ende ist nicht abzusehen …

6. Halo 3

Die Xbox-exklusive Shooter-Reihe Halo war bis dato so erfolgreich, dass Entwickler Bungie von Microsoft quasi ein unbegrenztes Budget zur Verfügung gestellt bekam, um die Entwicklung des bis dato jüngsten Spross der Serie – Halo 3 – zu kreieren. Laut offiziellen Angaben soll das Spiel mehr als 55 Mio. USD verschlungen haben, nicht mitgerechnet das Marketing-Budget in Höhe von 200 Mio. USD(!).

5. Metal Gear Solid 4

Als Metal Gear Solid 4 2008 exklusiv für die Playstation 3 erschien, war allen Kritikern und Fans der Serie schnell klar, dass sie mit dem vierten Teil einen mehr als würdigen Abschluss der ambitionierten Action-Reihe in ihren Händen hielten. So sorgten nicht nur die tolle bildliche Darstellung, ein nahezu perfektes Missionsdesign und unzählige Zwischensequenzen für Staunen, sondern auch die aufgeführten Produktionskosten in Höhe von 60 Mio. USD.

4. Too Human

Das Action-RPG Too Human war das bis dahin größte Projekt des kanadischen Entwicklers Silicon Knights, welcher die  Fertigstellung des Titels mehrfach verschieben musste, bis das Spiel letztendlich 2008 exklusiv für Xbox360 erschien. Schuld daran waren u.a. Probleme mit der verwendeten Unreal Engine 3, die darin resultierten das sich der Entwickler entschied eine eigene Engine zu entwickeln. Diese Entscheidung sorgte nicht nur für eine deutliche längere Produktszeit, sondern auch für einen drastischen Anstieg der Kosten auf mehr als 60 Mio. USD.

3. Shenmue

Der SEGA Dreamcast-Titel hielt fast 10 Jahre den Titel für die teuerste Spieleproduktion aller Zeiten. Als Shenmue 1999 erschien, war es in nahezu allen Belangen seiner Zeit weit voraus. Das Action-Adventure bot eine für damalige Verhältnisse riesige Spielwelt, ein komplett dynamisches Wettersystem sowie zahlreiche Gameplay-Features, die es selbst in heutigen Spielen nicht gibt. Riesig waren aber auch die Produktionskosten, die mit knapp 70 Mio. USD zu Buche schlugen.

2. Gran Turismo 5

Die Rennsimulation gilt schon vor seinem Release als bester Vertreter seines Genres. Bis ins kleinste Detail originalgetreu nachempfundene Rennstrecken und mehr als 1.000 authentische Fahrzeugmodelle aus diversen Rennklassen machen Gran Turismo 5 schon jetzt zu einem Spiel der Extraklasse. Nach mehr als 5 Jahren Produktionszeit werden das Entwicklungsbudget mit etwa 80 Mio. USD beziffert.

1. Grand Theft Auto 4 (GTA IV)

Der jüngste Vertreter der GTA-Serie ist wahrlich ein Garant der Superlative. Mehr als 1.000 Personen waren über 3,5 Jahre an der Entwicklung des PS3-Titels beteiligt.  Allein die Erstellung der Artworks sowie der Erwerb der audiovisuellen Rechte verschlangen ein Vermögen. Dafür bekam der Spieler eine bis ins Detail perfekt inszenierte Spielwelt samt authentisch verhaltender Bewohner, hunderte von Fahrzeugen und aberhunderte von Haupt- und Nebenquests geboten, die seinesgleichen sucht. Seinesgleichen sucht aber auch das Gesamtbudget in Höhe von 100 Mio. USD, welches den Titel zum aktuell teuersten Spiel aller Zeit macht.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz