Die süßesten Tiervideos: Best-of-Youtube bei Cuteroulette

M. Göbel

“Tiere gehen immer” lautet einer der Grundsätze im Boulevardjournalismus: Wenn nichts mehr da ist, alle gucken sich gern Tiere an. Diesem Konzept folgt auch die Website “Cuteroulette”, die ein niedliches Tiervideo nach dem anderen anzeigt. Ein Klick reicht, schon startet das nächste zufällig ausgewählte Filmchen mit niedlichen Tieren. Ok, das ist nicht weltbewegend. Aber manchmal echt total süß.

Da gibt es zum Beispiel das Video, in dem anfangs nur ein Hund zu sehen ist, eine Bulldogge, die Cheerios (diese süßen Frühstücksflocken-Dinger) vom Boden aufleckt. Und dann wenig später eine Schildkröte, die daneben sitzt und genau das gleiche macht, und dabei von der Bulldogge beobachtet wird. Die Schildkröte heißt Winston, der Hund George:

Ansonsten sind Tierbabys natürlich besonders beliebt: Tapsende Hundewelpen, miezende Katzenjunge, umfallende kleine Bären, turtelnde Papageien, kletternde Baby-Ameisenbären, niesende Pandabärenkinder – aber es sind auch Videos dabei, die nur auf den ersten Blick lustig und niedlich sind, wie das von einem Loris, einem Faulaffen, der einen Mini-Regenschirm hält. Er hat große Augen, kneift diese sehr menschlich zusammen und greift nach dem Regenschirm, den er nicht wieder hergeben will. Das Problem: Loris sind nachtaktive Wildtiere, das hier ist offensichtlich ein als Haustier gehaltener Faulaffe, der mutwillig dem Licht ausgesetzt wird – in einigen Foren wird das als Tierquälerei beklagt (Kommentare unter dem Youtube-Video oder hier) – mehr Infos auch in einem Clip von National Geographic.

Trotzdem ist es sehr nett, mal in Cuteroulette hineinzuschauen – wer auf niedliche Tiervideos steht, findet hier sicherlich ein paar neue, die es sich lohnt anzuschauen. Update: Für neuere Clips haben wir hier 10 lustige Tiervideos für 2014 zusammengestellt.

Cuteroulette – die süßesten Tiervideos
eine Zusammenstellung von niedlichen Youtube-Filmchen

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz