Lange hat es nicht gedauert. Das Schweizer Sicherheitsunternehmen Scip AG demonstrierte, wie man den Mechanismus des „digitalen Radiergummis“ x-Pire! mit einer Modifikation des Firefox-Plugins aushebelt und so Bilder unbegrenzt sichtbar hält.

Als sonderlich effizient galt der vom Verbraucherschutzministerium unterstützte „digitale Radierummi“ X-Pire! ohnehin nicht. Das Verschlüsselungstool, das zum Beispiel bei Facebook hochgeladene Bilder kodieren und mit einem Verfallsdatum versehen soll, lässt sich mit einem einfachen Screenshot umgehen, wie sie auch in unserem Loadblog-Beitrag zu X-Pire! nachlesen können.

Jetzt hat die Schweizer Scip AG nach eigenen Angaben eine Schwachstelle in X-pire gefunden und mit einem selbst entwickelten Script ausgenutzt, um den vom Keyserver gesendeten Schlüssel zwischenzuspeichern. So lassen sich online gestellte Bilder auch über das vorgesehene Verfallsdatum hinaus ungehindert betrachten.

Zum Beweis zeigt Scip einen Screenshot, der ein Bild darstellt, dessen Gültigkeit laut eingeblendeter Systemuhr bereits abgelaufen ist.

Die vermutlich zugrunde liegende Technik und weitere grundsätzliche Schwachstellen von X-Pire! erläutert der Informatiker Hadmud Danisch in seinem Blog sehr ausführlich.

via: Golem.de

Kommentare zu dieser News

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link