Doku über Videospiel-Legende Sid Meier: Von Civilization bis Pirates!

Sebastian Baehr

Sid Meier sollte nicht nur Hardcore-Spielern ein Begriff sein, gilt er doch als einer der Urväter der Videospielindustrie und war maßgeblich an der Entwicklung von Alltime-Klassikern wie Civilization I – IV, Railroad Tycoon oder Pirates! beteiligt. In einer halbstündigen Dokumentation gibt Meier einen Einblick in die Anfänge seiner Karriere und zeigt ganz nebenbei, wie man innerhalb von zwei Tagen ein ganzes Spiel entwickeln kann.

Anlass der auf Motherboard TV ausgestrahlten Film-Dokumentation “Sid Meier and the 48 hour game” war ein Wettbewerb unter den Informatik-Studenten der US-Universität Michigan. Die Nachwuchsdesigner versuchten innerhalb von zwei Tagen, ein komplettes Videospiel – von der rohen Konzeption bis hin zur spielfähigen Version – zu erschaffen.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von Wolverine Soft, einer uni-internen Vereinigung von computer- und videospielbegeisterten Programmierern und Hobby-Designern, der interessanterweise Ryan Meier, der Sohn von Sid Meier, angehört. In der halbstündigen Doku verrät der Game-Designer einige Tricks und erzählt, wie die Branche früher aussah. Viel Vergnüngen!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz