Drei kostenlose Spiele-Klassiker für den Mac

icon_apple_pixel
Auch wenn wir Mac-User es ungern hören, der Mac mutiert auch 2010 nicht plötzlich zur beliebten Spieleplattform. Dies liegt weniger an der Hardware als mehr am Softwareangebot, aus diesem Grunde verfügen die meisten „Hardcore-Mac-Gamer“ noch über eine zusätzliche Windowspartition auf ihrem Apfelrechner oder haben noch eine Spielkonsole am Flachbildfernseher. Mit den teils schwergewichtigen, kostenlosen PC-Games von Bastian (Teil 1, Teil 2) der letzten beiden Tage kann ich im heutigen Artikel sicherlich nicht mithalten. Doch es muss ja nicht immer gleich der neueste 3D-Kracher sein, den man zum Zeitvertreib zockt. Im folgenden Artikel stelle ich deshalb drei kostenlose Adaptionen von Klassikern vor, deren Spielkonzept schon in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts voll überzeugen konnte und ohne Tricks auf dem Mac laufen.

1. Quinn – Tetris im Mac-Design

quinn1
Das Spielprinzip von Tetris ist bekannt, auch bei Quinn wird dieses nicht neu erfunden. Frisch und ansprechend dagegen ist zunächst die optische Umsetzung, die Klötzchen fielen nie zuvor so formvollendet – passend zum Mac halt. Der enthaltene Multiplayer-Modus (Internet oder lokal über Bonjour) dagegen macht es möglich, dass Tetris-Fans ihr Fähigkeiten nun auch mit anderen Spielern zeitgleich messen können.

Hier geht's zum kostenlosen Download von Quinn
Tetris für den Mac.

2. Pac the Man X – Pac-Man huscht über den Desktop

pacman_x
Auch der gelbe Vielfraß Pac-Man feiert seine Wiedergeburt auf dem Mac. Dank der kostenfreien Freeware „Pac the Man X“ erstrahlt er genauso so hungrig wie vor über 20 Jahren. Mittels Transparenz-Effekten und einem glasklaren Stereo-Sound tut er dies übrigens sehr stilvoll. Mit im Paket ein Level-Editor, ein Multiplayer-Modus für zwei Spieler und seine Gefährtin Mrs. Pac-Man.

Hier geht's zum kostenlosen Download von Pac the Man X
Gelber Kreis frisst sich durch!

3. Secret Maryo Chronicles – Die Handwerker kommen

supermaryo
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Titel um einen Klon des wuseligen Klempners, der schon auf Nintendos alten Konsolen für Spaß und Abwechslung sorgte. Allerdings heißt der Held hier „Maryo“ und nicht Mario – was als Beschwichtigungsangebot an die Anwälte des Konsolenherstellers interpretiert werden kann. Im Gegensatz zum Original ist „Secret Maryo Chronicles“ allerdings Open Source und somit absolut kostenlos. Dem Spielprinzip und der Freude an diesem Jum & Run Klassiker schadet es jedoch nicht.

Hier geht's zum kostenlosen Download von Secret Maryo Chronicles
Konsolenklassiker trifft auf Mac-Plattform!

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz