Facebook: Abmahnung wegen Pinnwand-Fotos von Dritten

Dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, sollte eigentlich inzwischen jedem Internet-Nutzer bekannt sein. Und wer sich nicht an die Regeln hält, kann sich recht schnell Ärger einhandeln. Dies musste nun auch ein Facebook-User auf die unsanfte Art erfahren.

Nachdem ein Rechteinhaber das eigene Bild an der Pinnwand des Nutzers entdeckt hatte, folgte auch sofort die Abmahnung. Das besondere an diesem Fall ist, dass das Foto nicht vom Kontobesitzer selbst, sondern von einem Dritten hochgeladen wurde.

Vertreten wird der Facebook-Nutzer durch die Rechtsanwaltskanzlei Lampmann, Haberkamm und Rosenbaum, die diesen Fall auch im firmeneigenen Blog veröffentlicht haben. Darin teilt Rechtsanwalt Arno Lampmann mit, dass der Abmahner nicht nur eine sofortige Entfernung des Bildes von der Pinnwand verlangt, sondern auch eine Unterlassungsverfügung samt Vertragsstrafe. Um den entstandenen Schaden zu beziffern, möchte der Rechteinhaber zudem
wissen, wie lange das Bild auf der Pinnwand öffentlich zugänglich war. Wie die Anwälte selbst berichten, hätten sie ihren Augen nicht getraut, als der entsprechende Brief am Wochenende bei ihnen einging.

Das Besondere an diesem Fall ist, dass nicht die Person abgemahnt wurde, die das Bild hochgeladen hat, sondern der Kontoinhaber bei Facebook. Laut Rechtsanwalt Arno Lampmann hätte sein Mandant gar nicht überprüfen können, ob die Person die das Bild auf die Pinnwand gestellt hat auch der
Rechteinhaber sei. Bereits vor ein paar Tagen hatte die ARD-Sendung Ratgeber Internet diese Gefahr als Thema gehabt. In der Sendung wurde darauf hingewiesen, dass man generell für die Beiträge auf seiner Pinnwand verantwortlich ist. So kann man nicht nur für eigene Beiträge abgemahnt werden, sondern auch für Vergehen Dritter.

Die Webseite stereopoly hat erste Lösungsvorschläge veröffentlicht, mit denen man die Gefahr einer Abmahnung minimieren kann. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte lieber seine eigenen Bilder auf Facebook veröffentlichen und seine Pinnwand für Postings von Dritten sperren. Sicherlich werden einige Facebook-Nutzer bereits mit diesem Gedanken spielen. Man darf gespannt sein, wie sich dieser Fall entwickeln wird.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz