Facebook: Hamburger Datenschützer leitet Bußgeldverfahren ein

commander@giga

Speichert Facebook zuviele Daten? Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar meint ja – und hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Es geht insbesondere um die Funktion "Freunde finden". Verbindet man sein Handy oder seinen E-Mail-Account mit Facebook, durchstöbert dieses die die Kontaktdaten und gleicht sie mit seiner Datenbank ab. Auf diese Weise lassen sich bestehende Kontakte schnell dem eigenen Netzwerk hinzufügen. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar meint laut taz, dass auch Daten von Nichtnutzern "erhoben,
langfristig gespeichert und zu Vermarktungszwecken genutzt" werden.

"Zu der
Problematik der Nutzung von Daten Dritter haben uns in den letzten
Monaten viele Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern erreicht", so der Datenschützer weiter. Daher hat
er nun ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Seine Argumentation stützt sich unter anderem darauf, dass auch Facebook-Verweigerer nach solchen Synchronisationen vermehrt E-Mails von Facebook erhalten.

Bis zum 11. August hat die deutsche Niederlassung von Facebook nun Zeit, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Eine Strafe könnte im schlimmsten Fall 300.000 Euro betragen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Moon

    Google Moon

    Google Moon ist eine Webapp des Suchmaschinenriesen, mit welcher ihr euch Satellitenaufnahmen des Mondes ansehen sowie viele Details des Apollo-Programms... mehr

  • Den Bildschirm teilen – Mit...

    Den Bildschirm teilen – Mit diesen Tools...

    Bisweilen möchte man gern den Bildschirm teilen, um entfernten Freunden live etwas erklären zu können. Einige Programme bieten diese Funktion an. Wir... mehr

  • Bandizip

    Bandizip

    Der Bandizip Download verschafft euch ein kostenloses Packprogramm, mit welchem ihr eine große Bandbreite von Archivformaten packen und entpacken sowie... mehr