Facebook: Kommt das Facebook-Handy?

Frank Ritter

Laut einem Bericht des meist gut informierten Branchenmagazins TechCrunch entwickelt Facebook ein eigenes Smartphone. Facebook dementiert, TechCrunch bleibt dabei.

Facebook konstruiert in aller Heimlichkeit ein Mobiltelefon, das behauptet zumindest TechCrunch. Um genau zu sein: Facebook entwickelt die Software, ein nicht genannter Hardwarepartner die Technik. Das Projekt, an dem mutmaßlich die Angestellten Joe Hewitt und Matthew Papakipos arbeiten, sei so geheim, dass selbst ein Großteil des Facebook-Stabs nicht davon wüssten. TechCrunch gab, wie üblich, keine Quelle für die Informationen an. Weitere Gerüchte wurden laut, dass Facebook sein Handy auf Googles freier Android-Plattform aufsetzen wolle.

Hewitt hat vor seiner Anstellung bei Facebook schon an einem nie veröffentlichten Web-basierten Betriebssystem sowie am Browser Firefox gearbeitet. Außerdem zeigte er sich verantwortlich für die Facebook-App auf dem iPhone, die er jedoch Ende 2009 an einen anderen Entwickler abgab. Papakipos hat für Google an Chrome OS gearbeitet, bis er Mitte 2010 zu Facebook wechselte.

Facebook beeilte sich am Sonntag klarzustellen, dass es mit der Nachricht nicht weit her ist. In einem Statement gegenüber Mashable erklärte eine Facebook-Sprecherin: „Die von TechCrunch verbreitete Geschichte ist ungenau. Facebook baut kein Telefon“, um im Weiteren darauf einzugehen, dass die genannten Entwickler an der Integration von Facebook-Apps auf verschiedenen bereits existierenden Smartphone-Plattformen arbeiteten.

TechCrunch nahm anschließend die Erklärung auseinander um weiterhin bei der eigenen Version der Geschichte zu bleiben. Ob an dem Facebook-Handy etwas dran ist, wird wohl die Zeit zeigen. Böse Zungen würden behaupten, dass Facebook zunächst einmal die nicht gerade gut funktionierenden Apps für Android und iPhone in den Griff bekommen sollten, bevor die Firma sich an ein eigenes Smartphone-Betriebssystem wagt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz