Facebook-Hype: CityVille bereits mit 750.000 Spielern - SimCity meets FarmVille

Marie van Renswoude-Giersch
1

Über die beliebtesten Facebook-Spiele haben wir vor kurzem berichtet, nun hat SocialGame-Mogul Zynga einen neuen vielversprechenden Titel namens CityVille gestartet. Neben einer Farm, einem Café oder einem Aquarium kann man sich nun also auch seine ganz eigene Traumstadt kreieren. Nach fünf Tagen hat der neue Facebook-Hype bereits über 750.000 User. Wie der neue Städtebau-Simulator aussieht, erfahrt ihr hier.

CityVille als neues SocialGame auf Facebook

Fans von Spielen wie FarmVille & Co. dürfen sich freuen. Denn nun können sie ihre schöpferischen Fähigkeiten auch in einem SimCity-ähnlichen Spiel unter Beweis stellen. In CityVille geht es darum, eine eigene Traumstadt zu erbauen. Dafür lässt man zunächst Häuser errichten, um sie später an die Stadtbewohner zu vermieten. Die Mieteinnahmen sind wichtig, um den Bau weiterer Einrichtungen, wie Restaurants und verschiedene Geschäfte, zu fördern. Und auch Handel kann in der eigenen Stadt betrieben werden. So kann man z.B. Schiffe in ferne Länder schicken, um Ressourcen für seine Stadt zu beschaffen. Und auch eigene Produkte lassen sich exportieren. Den sozialen Spielcharakter erfährt das Spiel dadurch, dass man auch Geschäfte in den Städten seiner Freunden eröffnen und so zusammenarbeiten kann.

Obwohl CityVille im Großen und Ganzen stark an seinen Vorgängern angelehnt ist, sind hier zwei Sachen neu. So startet CityVille gleich in fünf verschiedenen Sprachen, u.a. auch Deutsch. Außerdem wird der Städtebau-Simulator als erstes Zynga-Game auch 3D-Modelle bieten.

Das Spiel ist zunächst exklusiv auf Facebook verfügbar – die Beta ist nun gestartet. Wie seine Vorgänger kann man CityVille natürlich auch kostenlos spielen. Mit der eigenen Credits-Währung lassen sich aber auch hier wieder Zusatz-Features kaufen.

CityVille jetzt spielen
auf Facebook

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz