Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Facebook kauft Check in-Service Hot Potato

commander@giga

Hot Potato hat gerade einmal 8 Mitarbeiter und keine überwältigende Nutzerbasis. Der Check in-Dienst überzeugt jedoch durch frisches Desing und kleine Feinheiten, mit denen man sich von ähnlichen Diensten wie zum Beispiel Foursquare abhebt. So checkt man sich nicht nur in bestimmte Lokalitäten ein, sondern kann auch alle möglichen anderen Events anzeigen lassen. Zum Beispiel, dass man gerade eine Fernsehserie schaut. Andere Nutzer können durch einen “Me too”-Button anzeigen, dass sie dasselbe tun. Im Grunde handelt es sich um eine Mischung auf Foursquare und Twitter, mit dem Vorteil, dass sich durch die Verknüpfung der Events alle möglichen Statistiken erstellen lassen. Der einzelne Werbekunde ist sicher interessiert an dem Verhalten eines durchschnittlichen Nutzers, und auch Quotenmessungen wären vorstellbar.

Das Potential hat wohl auch Facebook erkannt. Laut Techcrunch steht das soziale Netzwerk kurz vor dem Kauf von Hot Potato. Über den Preis ist nichts bekannt, da das Unternehmen aber recht klein ist, wird es sich wohl nicht um eine übermäßig große Summe handeln.

Facebook dürfte auch weniger an der Nutzerbasis als an den Mitarbeitern interessiert sein. Diese könnten ihr Know How gut einbringen, denn Facebook plant selbst die Integration eines Location-Dienstes. Gerade die Verknüpfung mit zum Beispiel TV-Serien, die sich eh schon auf diverse Arten in Facebook einbinden lassen (als Fan-Seite oder als Interesse im Profil) ergibt sicher viele neue Möglichkeiten. Erfahrungsgemäß lässt Facebook nach dem Kauf von Unternehmen diese nicht weiterbestehen, sondern arbeitet auf eine Integration in Facebook hin.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz