Facebook künftig mit eigenem E-Mail-Dienst?

commander@giga

Die Hinweise verdichten sich, dass Facebook am kommenden Montag einen eigenen Webmail-Dienst vorstellen wird. Angesichts der Fülle an schon verfügbaren Funktionen könnte dieser zum Konkurrenten von Google Mail wachsen.

Das Social Network Facebook hat diverse Pressevertreter zu einer Pressekonferenz am kommenden Montag eingeladen. Auf den verschickten Einladungen sind die Sprechblasen abgebildet, die im Netzwerk den Privatnachrichtenservice symbolisieren. Ein Hinweis darauf, dass dieser Dienst nun das Update erhält, um das es schon länger Gerüchte gibt.

Wie techcrunch.com berichtet, wird der Dienst wohl um einen eigenen E-Mail-Service erweitert. Das Nachrichtenfach wird demnach künftig wohl auch über eine eigene @facebook.com-Adresse erreichbar sein. Dies wäre zunächst ein zwar nettes, aber nicht weltbewegendes Update.

Spannend wird es jedoch, wenn man sich vor Augen führt, was noch alles möglich wäre. Schon heute nutzen die meisten Mitglieder Facebook neben der Kommunikation zwischen Freunden auch zur Archivierung von Fotos, Planung von Events oder zur Verwaltung von Gruppen. Gelingt es Facebook, all seine Angebote nahtlos in den Maildienst zu integrieren, wäre dieser aus dem Stand heraus ein echter Konkurrent für MSN Hotmail oder Google Mail. Auch diese Dienste integrieren seit einiger Zeit mehr und mehr Funktionen in ihre Clients. Diese funktionieren jedoch dann am besten, wenn sowohl Empfänger als auch Versender beim gleichen Dienst sind. Für Facebook kaum ein Problem: Die Nutzerbasis liegt schon vor Start des E-Mail-Services bei rund 500 Millionen Menschen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz