Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Facebook/Zuckerberg: "Ich habe dumme Sachen gemacht"

commander@giga

Eine Podium-Diskussion auf der D8-Konferenz in Kalifornien brachte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ganz schön ins Schwitzen. Es ging um seine Jugendsünden in der Startphase des Unternehmens und seine Einstellung zur Privatsphäre.

Als Mark Zuckerberg im Jahr 2003 die noch spärlichen Nutzer des Facebook-Netzwerkes als "dumb fucks" bezeichnete, weil diese sich nicht um ihre Daten scherten, ahnte er sicher nicht, dass er sich knapp 7 Jahre und 500 Millionen Nutzer später vor großem Publikum würde rechtfertigen müssen. In diesem Sinne kann man seine Nervosität verstehen, die ihn zwischenzeitlich sogar dazu brachte, sein vollgeschwitztes Kapuzenshirt (mit Facebook-Logo) auszuziehen.

Zu seinen damaligen Äußerungen sagt Zuckerberg: "Als ich im College war, habe ich viele Dummheiten gemacht und diese möchte ich nicht entschuldigen Einige der Anschuldigungen sind wahr, andere nicht Das waren Scherze, persönliche Nachrichten Ich habe damit angefangen, als ich ungefähr 19 Jahre alt war, und seit dem hat sich viel getan. Wir sind von einem Dienst, der im Schlafzimmer startete, zu einem mit 500 Millionen Nutzern weltweit angewachsen." Er ergänzte, dass er die Vergangenheit nicht ändern könne, sondern dass er nach vorne schauen müsse.

Zuckerberg ist weiterhin der Meinung, dass die Nutzer nach wie vor nicht genug von sich preisgeben. Die Menschen würden sehr viel verpassen, weil sie ihre Erfahrungen nicht teilen. Ob man damit die Fragen nach dem Missbrauch des globalen Like-Buttons oder intransparenten Sicherheitseinstellungen entkräften kann, sei dahin gestellt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz