Facebook-Phone durch Facebook Home für Android

Jonas Wekenborg

Ankündigungen über ein Telefon von Social Media-Vorreiter Facebook werden weit gestreut und gleichzeitig viel dementiert. Solange Mark Zuckerberg aber noch nicht in das Hardware-Geschäft einsteigt, wird das soziale Netzwerk für Smartphones bei weitem nicht außer Acht gelassen und so werden demnächst vielleicht alle Android-Phones durch Facebook Home zum Facebook Phone.

„Wir bauen keine Smartphones und entwickeln auch kein Betriebssystem“, so Facebook-Gründer Zuckerberg bei der Vorstellung von Facebook Home am gestrigen Abend. Das vielleicht nicht, doch mit der Präsentation des Android Launchers sollte klar sein, dass zumindest jedes Android-Telefon in Zukunft das Potential bieten wird, ein Facebook Phone zu sein.

Android-Nutzer können derzeit bereits aus einigen verschiedenen Launchern wählen, die auch im Google Play Store zum Download angeboten werden. Facebook Home stellt dabei eine willkommene Alternative für sozial engagierte Touchscreen-Blogger und Facebook-Fans dar.

Facebook Home im Detail

Wer sich den Launcher von Facebook auf sein Smartphone holt, verdrängt damit alle Android-typischen Icons und ersetzt sie durch den gewohnten Look des Social Networks. So kann der Nutzer sofort auf Statusnachrichten oder Bilder seiner Facebook-Freunde antworten oder liken.

Beim Neustart des Phones werde der Sperr- und Startbildschirm durch das sogenannte Cover Feed ersetzt, für das Facebooks Entwickler einige der Kernkomponenten des Android-Betriebssystems umschreiben mussten.

Wie bei anderen Launchern auch, bietet Facebook Home ebenfalls die Möglichkeit Apps zu starten. Diese werden in wichtige Apps auf dem Startbildschirm und weitere installierte Apps in einer Gesamtübersicht unterteilt. Ob auch Widgets über Facebook Home nutzbar bleiben, steht bislang noch nicht fest.

Facebook Home User Interface
Die Krux mit Facebook Home

Durch die Integration des Netzwerks in Googles Betriebssystem werden Facebook deutlich mehr Möglichkeiten offenbart, ihre Nutzer zu überwachen und zu analysieren. Laut eigenen Aussagen würden die Daten analysiert, „aber nach einer bestimmten Zeit anonymisiert aufbewahrt“.

Zunächst wird es das Facebook Home aber nur in den USA geben. Am 12. April 2013 erscheint der Launcher kostenlos im Google Play Store und wird auch nur für Smartphones funktionstüchtig sein. Zeitgleich kommt auch das HTC First mit vorinstalliertem Facebook Home auf den Markt. Informationen zu einer Portierung nach Deutschland stehen noch aus. Eine Tablet-Umsetzung ist erst in einigen Monaten angesetzt, ein genaues Datum fehlt aber noch. Facebook verspricht allerdings monatliche Updates für den Launcher.

HTC First Front und Back
Mehr Informationen, Bilder und Videos zu den Features und Funktionen von Facebook Home findest du auf GIGA.

Uns interessiert deine Meinung:

Wie stehst Du zum Thema “Facebook Phone”? Ist es das, was du dir schon seit dem misslungenen Versuch von HTC Chacha und Salsa im Jahr 2011 gewünscht hast oder ist die Überwachung im Internet schon groß genug, so dass du lieber ein Stück Holz zum Telefonieren benutzen würdest.

Sag uns deine ungeschönte Meinung hier in den Kommentaren oder auf Facebook!

Weitere Themen: Facebook für Android

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz