Facebook: Profil-Apps verteilen sich wurmartig

commander@giga

Es ist mal wieder so weit: Applikationen, die Einsicht über Profilbesuche versprechen, locken Facebooknutzer auf Seiten mit unbekannter Herkunft und Funktion. Die Löschaktionen seitens Facebook gestalten sich diesmal schwieriger als sonst.

Man kann es nicht oft genug erwähnen: Alle Facebook-Apps, die versprechen, die Besucher des eigenen Profils anzuzeigen, sind Quatsch. Dennoch machen alle paar Wochen entsprechende Programme die Runde, die dann auch rege angeklickt werden. Das perfide: Sobald man sich die App installiert hat, sendet sie gleich einen Link auf die Pinnwand, der zur Nachahmung aufruft. 

Auch dieses mal wird ein entsprechender Link gepostet. Dieser leitet auf eine leere Seite. Die Intention dahinter ist unbekannt. Eventuell ist geplant, über diese Seite schädliche Software an Rechner zu übertragen, vielleicht sollen auch einfach nur möglichst viele Nutzerinformationen abegriffen werden. Facebook reagiert reagiert wie immer und löscht die entsprechenden Apps.

Dies gestaltet sich hier jedoch schwieriger als sonst. Die Namen der Apps, die mal “We catch stalkers”, “Privacy Protection” oder “See who they are” heissen, werden wohl durch Zufallsgeneratoren generiert, so dass man mit dem Löschen kaum nachkommt. Es bleibt also wie immer nur, an die Vernunft der Facebook-User zu appellieren, den Versprechungen nicht zu glauben.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz