Facebook stellt den Newsfeed für Social Games um

commander@giga

Bei Facebook ist man offensichtlich zu der Einsicht gelangt, dass nicht jeder Nutzer darüber informiert werden möchte, was auf den Bauernhöfen der Freunde geschieht. Der Newsfeed wird bezüglich der Social Games jedenfalls stark umgebaut.

Vor einigen Monaten nahm bei Facebook ein neues Games Team die Arbeit auf, um die Integration von Spielen wie Farmville oder Mafia Wars zu verbessern. Dieses hat nun im Facebook-Blog die ersten Änderungen vorgestellt.

Die beste Nachricht zuerst: Wer ein bestimmtes Spiel nicht spielt, soll künftigt nicht mehr in seinem Newsfeed darüber benachrichtigt werden, wenn ein Freund ein Achievement freischaltet oder sich einen neuen Gegenstand kauft. Nachrichten wie die, dass sich ein Schaf auf die Farmville eines Freundes verlaufen hat, musste man zuvor händisch blocken.

Jedoch: Diejenigen, die diese Nachrichten weiterhin erhalten, weil sie das Spiel selber spielen, kriegen nun die volle Nachricht angezeigt und nicht mehr einen gekürzten Text. Dadurch sollen die Freunde mit “noch relevanteren” Inhalten versorgt werden. Yay!

Immerhin gibt es für Spieler auch einige tatsächlich praktische Veränderungen. Die Bookmarkleiste an der Seite verändert sich nun je nach Gebrauch. Häufig genutzt Spiele landen zunächst automatisch in den Bookmarks. Je nachdem, wie oft sie genutzt werden, wanderen sie nach oben. Gibt es neue Ziele in einem Spiel zu erreichen oder sind neue Freundschaftsanfragen vorhanden, werden diese hervorgehoben. Generell möchte man künftig das Augenmerk der Facebook-Nutzer auf die Navibar an der linken Seite lenken.

Auch für Entwickler soll ich einiges ändern. Die Bestimmungen zur Erstellung und Einbindung von Social Games sollen stark vereinfacht werden. So dürfen Nutzer nun wieder über das Facebook-System Einladungen verschicken. Dies funktioniert jedoch nicht, solange der Nutzer das Spiel selbst noch nicht gespielt hat.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz