Flash crasht bei Demo auf dem Google Nexus One: Wie stabil ist Flash wirklich?

von

Apple-Chef Steve Jobs bezweifelt, dass Adobe Flash noch zeitgemäß ist. Also ist es an Adobe, das Gegenteil zu beweisen. Doch ausgerechnet bei der Vorstellung des neuen Flash Player auf dem FlashCamp Seattle crasht die Software zwei Mal.

Der Entwickler Jeff Croft aus Seattle berichtet in seinem Blog, was während einer Demo des neuen Flash-Players 10.1 auf einem Google Nexus One geschah:

Ryan (Flash-Papst Ryan Stewart) wollte Flash auf einer Website namens Eco Zoo präsentieren. Die Seite ist ein hübsches Beispiel für intensive Flash-Anwendungen – voller 3D-Rendering und reich an Interaktionen. Als er die Seite auf seinem Nexus One aufrief, konnte man anhand des Ladebalkens sehen, dass die Seite komplett geladen wurde. Für ein paar Sekunden erschien die 3D-Welt auf dem Handy-Display, bevor der Browser abgestürzte.

Ryan soll gesagt haben: Hoppla! Nun, es ist Beta. Wir versuchen es noch einmal. Er probierte es erneut und bekam das gleiche Ergebnis. Er wandte sich ans Publikumund fragte, ob jemand eine bestimmte Flash-Website sehen wolle? Ein Entwickler rief "Hulu." Ryan antwortete: "Hulu geht nicht".

Man muss sich also fragen, ob Adobe den Mund zu voll genommen hat und tatsächlich keine lauffähige Version zu bieten hat. Bislang hat Adobe fleißig verkündet, dass HTML5 kein Ersatz für Flash wäre.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz