Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Nach Selbstmordwelle: Foxconn erhöht die Gehälter

commander@giga

Nachdem man der Selbstmordwelle mit verzweifelten Aktionen wie buddhistischen Mönchen oder “Unterlassungserklärungen” beikommen wollte, besinnt man sich nun wohl auf eine nahe liegende Lösung: die Gehälter der Mitarbeiter sollen um etwa 20 Prozent steigen.

Wie MSNBC berichtet, habe das taiwanesische Mutterunternehmen Hon Hai Precision Industry diesen Schritt schon länger geplant. Nicht mitgeteilt wurde, wann genau die Erhöhung eingeführt werde. Ein Foxconn-Mitarbeiter, der hierzu befragt wurde: "Dies könnte helfen, die Selbstmorde zu beenden, denn was wir brauchen, ist mehr Geld. Der finanzielle Druck auf uns ist sehr hoch. Jedes kleine bisschen hilft."

Zuvor haben sich bereits Proteste auch in der Belegschaft formiert. Vor dem Hauptsitz Hon Hais in Taipeh haben sich Arbeiter versammelt, die unter der Beobachtung von Sicherheitspersonal Kerzen angezündet und weiße Blumen niedergelegt haben.

Der Konzern Foxconn fertigt vor allem die Produkte iPad und iPhone, auch andere Elektronikfirmen wie Sony oder Dell werden mit Einzelteilen beliefert. Seit Monaten nimmt die Zahl der Selbstmorde unter den Mitarbeitern zu. Mittlerweile sind 11 Selbstmorde alleine in diesem Jahr zu verzeichnen, sehr viel mehr Versuche konnten gerade rechtzeitig verhindert werden. Zuletzt wurden Mitarbeiter dazu gedrängt, einen Vertrag zu unterschreiben, in dem sie zusichern, sich nicht selbst umzubringen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz