Gitarren an die Wand hängen mit Nagel und Faden

Peer Göbel

kopf
Steht die Gitarre bei dir umständlich eingepackt in der Ecke rum? Und ein professioneller Wandhalter für die “Axt” ist auch übertrieben? Wir zeigen, wie man in drei Minuten die Klampfe an der Wand hängen hat. Alles, was man braucht, sind ein Nagel und ein Schnürsenkel.

 

 

mannehme

1. Man nehme: einen Nagel, der was aushält, und einen Schnürsenkel/altes Kabel/Schnur – was gerade zur Hand ist und eine Gitarre tragen kann.

schnuer

2.  Den Schnürsenkel am Kopf der Gitarre unter den Saiten durchfüren und hinten mit sich selbst verknoten.

hinten

3. Auf der Rückseite eine Schlaufe machen, die knapp über dem Gitarrenkopf endet. (Kann man auch kürzer machen, um die Verschnürung hinter dem Kopf zu verstecken – dann könnte der Nagel allerdings unschöne Kratzer an der Rückseite der Gitarre hinterlassen. Für die Variante: den Nagel mit Schnürsenkel-Resten umwickeln als Polsterung. So:)

nagel

4. Nagel einschlagen. Überhängende Schnur abschneiden. Aufhängen. Fertig.

gitarren2

Nun ist die Gitarre immer griffbereit bei spontanen Ein- und Überfällen. Das Bildbeispiel zeigt eine Westerngitarre – bei Konzertgitarren ist das nochmal einfacher, weil man die Schnur nur durch die Löcher oben ziehen muss. Bei E-Gitarren kommt es wohl stark auf die Kopfform an (Tele wird schwierig…), und der Nagel sollte wirklich was aushalten.

Neue Artikel von GIGA GAMES