Google Doodle: Was hat es mit den Bällen auf sich?

commander@giga
2

Am heutigen Dienstag überrascht Google (mal wieder) mit einem etwas ungewöhnlichen Doodle. Im Gegensatz zu bisherigen Logovarianten gibt man sich hier jedoch geheimnisvoll, was die Begründung angeht. Was man bisher weiß.

Das aktuelle Google-Doodle “gewöhnungsbedürftig” zu nennen, umschreibt die Gedanken vieler Nutzer wahrscheinlich eher noch höflich. Besucht man die Startseite des Suchdienstes, wird man von umher fliegenden Bällen begrüßt, die zunächst wild durcheinander fliegen. Erst nach und nach formen sie das Wort Google – sofern man sie in Ruhe lässt. Kommt man mit dem Mauszeiger aus Versehen in die Nähe der Blasen, zerspringt das ganze Gebilde wieder – und dies geschieht recht oft.

Nun war es bei bisherigen Doodles so, dass man sich über die Hintergründe informieren konnte, sobald man das Logo ankilckte. Nur funktioniert dies hier nicht, da sich das Logo eben dauernd verflüchtigt. Was steckt also dahinter? Bei Google gibt man sich geheimnisvoll. Es scheint jedoch etwas im Busch zu sein.

Stefan Keuchel, Pressesprecher bei Google, weiß, was dahintersteckt – sagt es aber nicht. Auf Twitter heisst es lediglich: “Das heutige Doodle ist wirklich außergewöhnlich: http://www.google.de/ es freut sich auf ein paar spannende Dinge… stay tuned :-)” Und später noch: “Weil einige fragten: Das heutige Doodle hat weder mit der IFA-Keynote von Eric Schmidt zu tun, noch mit dem 12. Bday von Google. Das Doodle ist schnell, interaktiv und macht Spaß – genau so wie Suche unserer Meinung nach sein sollte… Mehr können wir heute leider noch nicht verraten – stay tuned please :-)”

Heute werden wir wohl nicht mehr erfahren, was Google als nächstes plant. Man darf also gespannt sein.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz