Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Google: Mitarbeiter plaudern aus dem Nähkästchen

commander@giga

Den gesamten Strang gibt es hier nachzulesen. Nun ist nicht verifizierbar, ob alle Antworten von vermeintlichen Mitarbeitern auch echt sind (sogar sehr wahrscheinlich nicht), aber blogoscoped.com hat schon einmal 3 Nutzer herausgepickt, deren Meinungen glaubwürdig und interessant waren.

So schreibt Nutzer CinBoo, dass die vielen Annehmlichkeiten bei Google dazu führten, dass man als Mitarbeiter schnell verwöhnt wird und sich dies auch auswirkt. " die leute beschweren sich über die Schokoladensoße auf den Gratisbrownies. Es ist peinlich von Leuten umgeben zu sein, die sich wie verwöhnte Kinder verhalten." Desweiteren missfällt ihm Googles Strategie, auf "gut Glück" zu arbeiten. Jeder darf alles ausprobieren, und man kann ohne Konsequenzen an 3, 4 oder gar 5 Projekten arbeiten, die nie verwirklicht werden. Weil die großen Boni aber nur an Mitarbeiter gehen, die an gelaunchten Projekten beteiligt sind, gibt es hier ein Gefälle, dass zu Missmut bei einigen Angestellten führt.

Nutzer Davmre schreibt, dass es tatsächlich all die Annehmlichkeiten gibt, von denen man soviel hört; das gute Essen, die technische Unterstützung, Freibier am Freitag Nachmittag. Aber am Ende bleibt es eben doch ein Informatikjob, und 90 % der Arbeit besteht aus stupidem Schreiben von Code.

Dmazzoni entgegnet, dass hier dafür mit der beste Code der Welt entsteht. Die Code-Richtlinien, der Reviewzwang und ordentliche Belohnungen für guten Code würde für optimale Ergebnisse sorgen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz