Google Lookup: Daten aus anderen Quellen in Google Docs ziehen

commander@giga

Google hat in Google Docs eine neue Funktion bereit gestellt: Google Lookup. Wer Google Spreadsheet aufruft, kann in jede Zelle der Tabelle Daten einfügen lassen, die per Google Suche gefunden werden. Dazu muss der Befehl -Google Lookup und in Klammern die gewünschte Information eingetragen werden.

Wer beispielsweise die Atomzahl von Chrom haben will, schreibt folgende Formel: =Google Lookup(“Chromium”;”Atomic Number”). Das Feld wird automatisch mit dem passenden Wert ausgefüllt.

Die Formel lässt sich etwas abstrakter auch für eine ganze Liste anwenden. Dazu muss der Nutzer „Chromium“ durch den Feldnamen “A2″ und “Atomic Number” ebenfalls durch den Feldnamen “B2″ ersetzen. Das folgende Video, das Google auf Youtube veröffentlicht hat, verdeutlicht, wie der Anwender vorgehen muss.

Die neue Funktion erspart viel Such- und Schreibaufwand, eignet sich aber nur für Zahlen, die allgemein gültig und bewiesen sind. Das gilt beispielsweise für physikalische und chemische Werte.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Moon

    Google Moon

    Google Moon ist eine Webapp des Suchmaschinenriesen, mit welcher ihr euch Satellitenaufnahmen des Mondes ansehen sowie viele Details des Apollo-Programms... mehr

  • Den Bildschirm teilen – Mit...

    Den Bildschirm teilen – Mit diesen Tools...

    Bisweilen möchte man gern den Bildschirm teilen, um entfernten Freunden live etwas erklären zu können. Einige Programme bieten diese Funktion an. Wir... mehr

  • Bandizip

    Bandizip

    Der Bandizip Download verschafft euch ein kostenloses Packprogramm, mit welchem ihr eine große Bandbreite von Archivformaten packen und entpacken sowie... mehr