Google: Mobiles Bezahlsystem kommt dieses Jahr

commander@giga

Mit Android 2.3 “Gingerbread” führt Google Near Field Communication (NFC) ein, auch das neue Nexus S ist darauf ausgelegt: Wenn es nach Google ginge, könnte man schon bald sein Brot an der Supermarktkasse via Android zahlen. Internen Quellen zufolge soll es dieses Jahr so weit sein.

Das Finanzmagazin Business Week berichtet, dass Google sein mobiles Bezahlsystem in diesem Jahr starten könnte und beruft sich dabei auf interne Quellen aus dem Unternehmen. Diese wollen anonym bleiben, da der Zeitpunkt noch nicht offiziell angekündigt ist. Dass Google an einem mobilen Bezahlsystem arbeitet, ist kein Geheimnis. Unternehmenschef Eric Schmidt selbst gab sich auf einer Konferenz im vergangenen November begeistert von den Möglichkeiten von NFC: “Man wird in einen Laden gehen und seine Einkäufe erledigen. Kreditkarten werden ersetzt werden.” Googles Vize-Technologiechef Andy Rubin möchte derartiges jedoch noch nicht kommentieren.

Die Bezahlung via NFC, bei dem entsprechende Geräte innerhalb von wenigen Zentimetern miteinander kommunizieren und so eine Interaktion zwischen Kasse und Handy ermöglichen, gilt als Zukunftsmarkt. Im Jahr 2014 sollen global bereits 1,14 Billionen (kein Übersetungsfehler) US-Dollar auf diese Weise umgesetzt werden. An technischen Lösungen arbeiten diverse Firmen wie das Konsortium ISIS, dem Größten wie AT&T, T-Mobile USA oder oder Verizon Wireless angeschlossen sind. Google werden dabei durch seine Marktstellung und die Verbreitung von Android-Geräten dabei große Chancen eingeräumt. Mit Android 2.3 und dem Nexus S von Samsung sind dabei die technischen Voraussetzungen erfüllt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz