Google: Mit Open Spot freie Parkplätze finden

commander@giga

Allen Großstädten der Welt ist gemein, dass es zu wenig Parkplätze gibt. Oder andersrum: Allen Großstädten der Welt ist gemein, dass es zu viele Autos gibt. Insofern handeln die  Google-Laboranten klug, wenn sie sich hier einen neuen Markt erschließen wollen. Mit Open Spot soll dies gelingen. Die App, die ab Android 2.0 läuft, verzeichnet freie Parkplätze. Eine Farbskala von rot bis gelb zeigt an, wie lange ein Parkplatz frei ist. Nach 20 Minuten verschwindet ein Parkplatz gänzlich, da nicht damit gerechnet wird, dass der Parkplatz dann noch frei ist.

Gemeldet werden sollen die freien Parkplätze von Nutzern, die diesen gerade verlassen. Fahren sie los, sollen sie per Knopfdruck signalisieren, dass ihr Parkplatz jetzt wieder frei ist. Autofahrern in einem Umkreis von 1,5 Kilometern wird der freie Platz angezeigt. Natürlich kann man auch im Vorbeifahren an einem freien Parkplatz kurz Bescheid geben.

Der Dienst ist derzeit noch im Experimentierstadium und nur in den USA, den Niederlanden und Kanada verfügbar. Ob und wann Open Spot in Deutschland funktionieren wird, ist nicht bekannt. Hierzulande herrscht Handyverbot am Steuer, was sicher ein Hindernis darstellen dürfte. Abgesehen davon setzt Open Spot auf die uneingeschränkte Solidarität der Autofahrer untereinander, welche sich in Deutschland im gemeinsamen Wüten gegen überhöhte Benzinpreise erschöpft. Da Google mittlerweile in seinen Maps eine Gratisnavigation anbietet, wäre ein Automatismus sicher überlegenswert, der bei Anfahrt des Autos ein entsprechendes Signal gibt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz