Google plant digitalen Kiosk

commander@giga

Die Gerüchte erhärten sich, nach denen Google Medienerzeugnisse wie E-Books, E-Zines oder Zeitungen in einem eigenen Market anbieten möchte. Damit würde Android endlich auch für Verlage attraktiv.

Für die Android-Plattform könnte es schon bald einen digitalen Kiosk geben, in denen Verlagserzeugnisse zusammengefasst angeboten werden. Das Wall Street Journal beruft sich in seinem Artikel auf nicht näher benannte interne Quellen, denen zufolge Google bereits mit den Verlagshäusern Condé Nast (Wired), Hearst und Time Warner (Time Magazine) in Verhandlungen steht. Diese gehören in den USA zu den größten Anbietern von Zeitschriften und Magazinen. Die Idee ist, durch einen eigenen digitalen Kiosk Medienerzeugnisse gesondert hervorzuheben, um so mehr Leser zu erreichen und spezielle Dienste wie Abonnements anbieten zu können.

Für Verleger ist diese Option attraktiv, da viele Leser ohnehin für die Lektüre zu Onlineinhalten abwandern. Durch eigene Apps sollen diese weiter gehalten werden. Auf Apples iPad erscheint dieser Tage die Applikation “The Daily” aus dem Hause Murdoch, und in Deutschland gibt es beispielsweise eine App der BILD-Zeitung (bei gleichzeitiger Aussperrung von iPad-Nutzern auf dem herkömmlichen Netzauftritt). Es zeigt sich jedoch auch, dass Zeitschriften Applikationen im Wust aller anderen Anwendungen ein wenig untergehen. Da diese jedoch ein ganz bestimmtes Segment ausfüllen, ist eine eigene Lösung sicher angebracht.

Im Laufe diesen Jahres soll auch Android mit Tablets richtig durchstarten, wovon die Einführung der auf Tablets ausgerichteten OS-Version Honeycomb und die Ankündigung diverser Geräte zeugen. Für Tablets dürften gut aufbereitete Zeitschriften-Apps essentiell sein, weshalb die Gerüchte um den digitalen Kiosk glaubhaft sind. Da es sich jedoch um eben solche handelt, sind noch keine Einzelheiten etwa zur Preisgestaltung bekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass Google weniger aus den Einnahmen für sich einbehalten will als Apple. Dort liegt die Abgabe bei 30 Prozent.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz