Google startet soziale Suche in Deutschland - mit personalisierten Ergebnisseiten

Peer Göbel

Google hat heute die soziale Suche auch für Deutschland standardmäßig freigeschaltet. Wie schon in den USA erhält ein eingeloggter Google-Nutzer nun in den Ergebnissen Hinweise von seinen Kontakten. Von Freunden empfohlene oder geschriebene Webseiten kommen so in der Liste weiter oben vor – und kein Google-Nutzer wird mehr dieselbe Ergebnisseite haben wie der andere.

Wie Google im offiziellen Blog heute schreibt, wird die im Februar in den USA gestartete “Social Search”-Funktion nun auch in Deutschland ausgerollt. Wer mit seinem Google-Account angemeldet ist, bekommt in den Suchergebnissen die Empfehlungen seiner Kontakte und Dienste angezeigt.

Das sieht dann in etwa so aus:

google soziale suche

Woher bezieht Google die Daten? Im Grunde nutzt die Suchmaschine die eigenen Dienste, die sich um einen Account ranken, sowie öffentliche Netzwerke wie Twitter und Flickr – aber nicht alle. Zum einen gibt es die Google-Kontakte und ein Buzz-Profil, die jeder Nutzer anlegen kann. Wer den Google Reader für Feeds benutzt, bekommt die abonnierten Artikel bevorzugt in seinen Suchergebnissen angezeigt. Wenn man in seinem Google-Profil auf andere soziale Netzwerke verweist, nutzt Google die dort öffentlichen Daten, um Posts/Fotos der Kontakte anzuzeigen. Auch auf öffentlichen sozialen Netzwerken wie Twitter und Flickr findet der Algorithmus dein Profil und die Profile deiner Freunde.

Google greift für die soziale Suche aber nicht pauschal auf alle Googlemail-, Youtube-, Picasa- und Analytics-Kontakte zu. Lediglich die Chat-Kontakte aus Googlemail bzw. Talk gehören zu den “Sozialen Verbindungen”. Wer sich genauer ansehen will, aus welchen Kontakten und hinterlegten Netzwerk-Daten sich die soziale Suche speist, kann die Hilfeseite von Google ansehen oder sich direkt die “Sozialen Verbindungen” seines Google-Accounts anzeigen lassen.

Um das Prinzip noch einmal zu verdeutlichen, hier das englischsprachige Video zum Start in den USA:

Die neue Hilfe-Seite zur “Social Search” hat Google hier angelegt, für einen Überblick des eigenen Google-Accounts eignet sich auch das persönliche Google-Dashboard.

 

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz