Google TV: Die Fakten zur Fernseh-Revolution

commander@giga
3

Google TV sorgt seit seiner Ankündigung für Spekulationen. Der Suchmaschinen-Konzern will Fernsehen und Internet zu einem Medium verschmelzen. Jetzt ist der Dienst in den USA gestartet. Was ist dran an Google TV, welche Geräte werden die neue Technik unterstützen und was darf der Zuschauer erwarten? Wann kommt Google TV in Deutschland? Antworten und Fakten auf einen Blick.

Was ist Google TV?

Googles neuestes Projekt soll das Internet in den Fernseher bringen. Google TV wird neben Google von Sony, Logitech und Intel vorangetrieben.

Sony bringt eigene Fernseher auf den Markt, die von Werk aus mit Google TV ausgestattet sind, Intel liefert maßgeschneiderte Prozessoren, Logitech stellt Set-Top-Boxen und Peripheriegeräte wie z.B. Fernbedienungen und Webkameras bereit. Die ersten Google-TV-fähigen Geräte wurden im Oktober 2010 für den US-Markt ausgeliefert. Anfang 2011 darf man mit der Einführung der neuen Fernseher auf dem deutschen Markt rechnen.

Entsprechend ausgestattet eröffnet sich dem Zuschauer eine neue Welt der Informationsabfrage. Neben dem üblichen Fernsehprogramm kann über den hauseigenen Browser Chrome im Internet recherchiert werden. Zusätzliche Angebote der Videoplattform YouTube können auf dem heimischen Fernseher dargestellt werden, und zukünftig sollen auch Apps aus dem Android Market auf der Glotze nutzbar sein. Bereits vorinstalliert sind diverse Social-Networking- und Streaming-Apps.

Google TV: Die Technik

Google TV basiert auf dem Betriebssystem Android 2.1 und läuft in den bisher verfügbaren Geräten auf dem angepassten Intel Atom-Prozessor CE4100. Dieser System-on-Chip ist speziell auf Unterhaltungselektronik ausgelegt und findet seinen Einsatz sowohl in den Fernsehgeräten, als auch in den Set-Top-Boxen.

Die externen Geräte wie z.B. die Fernbedienung werden über WLAN mit dem Gerät gekoppelt. Ebenso soll auch das Android-Smartphone mit dem Fernseher verbunden werden können.

Zu Beginn wird Google TV mit dem US-Satellitenanbieter DISH Network nutzbar sein, weitere Kooperationen werden folgen. Inhalte aus dem Internet sind jedoch unabhängig vom TV-Anbieter abrufbar. Die von Sony in Deutschland angebotenen Internet-TV-Fernseher der BRAVIA-Serie bieten zwar schon jetzt ein gewisses Online-Erlebnis, können aber nicht auf die Google-TV-Plattform zugreifen.

Geräte für Google TV: Fernseher und Set-Top-Boxen

Sony Google TV
In den USA gehen mit der Sony Internet TV NSX-GT1-Serie schon 2010 die ersten Google-TV-Fernseher an den Start. In Deutschland muss man jedoch noch ein wenig Geduld aufbringen und kann sich auf 2011 freuen, wenn Google TV weltweit auf den Markt kommen soll.

Sony produziert außerdem den Blu-Ray-Player NSZ-GT1 mit integriertem Google TV, der an bereits vorhandene Fernsehgeräte angeschlossen werden kann.

sony google tv
Auch der als Maushersteller bekannt gewordene Elektronikspezialist Logitech verkauft in den USA schon die eigene Google-TV-Hardware: Eine Set-Top-Box mit dem klangvollen Namen “Revue“, die 299 US-Dollar kostet, wird via HDMI an das bereits vorhandene Fernsehgerät angeschlossen. Gesteuert wird mit einer per WLAN an die Box gekoppelten Fernbedienung, von der es auch noch eine kompaktere Ausgabe gibt. Entsprechende Apps für Android-Telefone und ebenso auch das iPhone sollen aus den Smartphones vollwertige Fernbedienungen machen.

logitech revue mit google tv
Als Besonderheit bietet Logitech eine Webcam an, mit der Videotelefonate aus dem Wohnzimmer heraus möglich werden. Die Kamera ist mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgestattet und ermöglicht so die Erfassung von mehreren Personen, die vor der Flimmerkiste sitzen.

Google TV: Schöne neue Welt

Googles neuester Streich hat die Medienwelt aufgeschreckt. Inhalteanbieter fragen sich, ob der Suchmaschinenbetreiber erneut eine Möglichkeit gefunden hat, um die teuer produzierten Inhalte anderer für eigene Zwecke zu nutzen. Wie bei fast allen Google-Diensten wird auch Google TV zu einem weiteren Kanal für das Hauptgeschäft von Google werden: die Schaltung von Anzeigen.

Der Fernsehkonsument braucht jetzt jedoch nicht befürchten, dass er mit noch mehr Werbung zwischen den Blockbustern bombardiert wird. Mit Google TV bekommt man eine neue Möglichkeit, sich seine gewünschten Informationen schön aufbereitet anzeigen zu lassen. Fersehprogramme lassen sich gezielt nach eigenen Vorlieben suchen, abrufen und speichern. Wir dürfen gespannt sein!

Hier geht’s zu der offiziellen Seite von Google TV.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz