Gothic 4 setzt auf Securom und Onlineaktivierung

von

Noch diese Woche, am 24. September, erscheint die Demo zum Rollenspiel Arcania: Gothic 4. Das Spiel wirft aber auch in anderer Hinsicht seine Schatten voraus. Der Publisher hat Details zu den Kopierschutzmaßnahmen veröffentlicht.

Für wenig Begeisterung sorgt die Ankündigung Jowoods, als Kopierschutz für das von Fans heiß erwartete Rollenspiel Arcania: Gothic 4 Securom zu benutzen. In einer Pressemitteilung heisst es: „Digital Rights Management als ein Modul der digitalen Services war bisher immer eine Gratwanderung zwischen Userfreundlichkeit und Sicherheit des Produktes. Ganz anders bei Arcania – Gothic 4. Securom stellt hierbei das ideale Produkt dar, bietet die notwendige Sicherheit und erfüllt gleichzeitig unsere hohen Anspruch an Kundenfreundlichkeit.” Frühere Versionen von Securom stießen auf wenig Gegenliebe, da sich das Programm recht tief in die Registry eingräbt und teilweise Inkompatibilitäten hervorruft.

Als weitere DRM-Maßnahme wird es eine einmalige Onlineregistrierung geben. Nach dieser Aktivierung darf das Spiel beliebig oft installiert und auf 3 Rechnern gleichzeitig betrieben werden. Ein Datenträger muss sich nicht mehr im Laufwerk befinden. Das Spiel soll außerdem eine Auto-Update-Funktion erhalten. Inwieweit diese später auch für zusätzlichen Downloadcontent genutzt wird, ist nicht bekannt.

Arcania: Gothic 4 soll am 12. Oktober 2010 für Windows PC und Xbox 360 erscheinen. Eine Version für die Playstation 3 wird erst für nächstes Jahr erwartet.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz