Hauppauge bringt HD-fähigen Netzwerkplayer

Shu On Kwok

Der für seine TV-Karten bekannte amerikanische Hersteller Hauppauge versucht erneut mit einem Netzwerkplayer den Sprung ins Wohnzimmer. Der neue MediaMVP-HD unterstützt, wie der name schon verrät, das Full-HD-Format.

Wie zahlreiche andere Geräte dieser Art vertraut auch Hauppauge auf einen Sigma 8655 Chip als Prozessor. Diesen Chip und auch die weiteren Innereien wird ein normaler Nutzer nie zu Gesicht bekommen: Für den sind natürlich die Anschlüsse wichtiger. Für die Ausgabe der Medieninhalte stehen ein HDMI, Component-Video (HD), Composite-Video (FBAS), S-Video zur Verfügung. Tonsignale liefert die MediaMVP-HD über Stereo-Cinch und S/PDIF aus, wenn der Ton nicht über die HDMI Schnittstelle mit ausgeliefert werden soll. Die gängisten Audio- und Videoformate werden vom Gerät unterstützt. Der Nutzer wird hier auf keine Überraschungen treffen.

Die Daten bezieht die Box entweder über das Heimnetzwerk oder über den USB-Port. Für die Wiedergabe über Netzwerk ist ein LAN-Port mit maximal 100 Mbit/s auf der Rückseite vorhanden. WLAN hat Hauppauge sich gespart. Für den Anschluss von externen Speichermedien steht leider nur ein USB-2.0-Port zur Verfügung. Andere Hersteller bieten hier mehr Anschlussmöglichkeiten.

Hauppauge bietet seinen MediaMVP-HD ab sofort im Handel zu einem Preis von 109,90 Euro an. Im Lieferumfang sind noch eine Infrarot-Fernbedienung, ein HDMI- und ein Ethernet-Kabel enthalten.

Quelle: Hauppauge

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz