Horst Köhler Consulting: Satirische Website vom Netz genommen?

commander@giga

Die satirische Website horst-koehler-consulting.de, Untertitel “… wo Politik und Wirtschaft sich treffen” gab vor, der Ex-Präsident sei für wirtschaftliche Zwecke anmietbar. Die kurz nach Köhlers Amtsverzicht ans Netz gegangene Webseite ist mittlerweile offline. Zensur?

Das zumindest vermutet die "taz". Die Vermutung liegt nahe, immerhin ist die Seite horst-koehler-consulting.de überhaupt nicht mehr erreichbar. Im Google Cache findet sich immerhin noch der lapidare Hinweis des auch für die taz schreibenden Betreibers „Diese Internetseite, dieses Kunst-Projekt wurde von seinem Inhalt
geleert. Nach massenhaften Aufrufen und einer Anmahnung unbekannter
Stelle wurde der content heruntergenommen“, sowie „Diese Seite ist voll und ganz Satire. Leider muss ich das hier unten
hinschreiben, damit Menschen, die Angst haben nicht genuegend
respektiert zu werden, darauf hin mit Anzeigen um sich schmeissen“. Ebenfalls im Google Cache kann man noch lesen, dass das Team eine „Taskforce“ gebildet habe, um die Seite schnell wieder online zu bringen.

Ob nun der erhöhte Traffic oder eine Abmahnung dafür verantwortlich dafür ist, dass die Seite nicht mehr am Netz ist, ließ sich nicht nachvollziehen – das Bundespräsidialamt verneinte gegenüber der taz jedoch, etwas mit der Abmahnung zu tun zu haben.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz