Die satirische Website horst-koehler-consulting.de, Untertitel “… wo Politik und Wirtschaft sich treffen” gab vor, der Ex-Präsident sei für wirtschaftliche Zwecke anmietbar. Die kurz nach Köhlers Amtsverzicht ans Netz gegangene Webseite ist mittlerweile offline. Zensur?

Das zumindest vermutet die "taz". Die Vermutung liegt nahe, immerhin ist die Seite horst-koehler-consulting.de überhaupt nicht mehr erreichbar. Im Google Cache findet sich immerhin noch der lapidare Hinweis des auch für die taz schreibenden Betreibers „Diese Internetseite, dieses Kunst-Projekt wurde von seinem Inhalt
geleert. Nach massenhaften Aufrufen und einer Anmahnung unbekannter
Stelle wurde der content heruntergenommen“, sowie „Diese Seite ist voll und ganz Satire. Leider muss ich das hier unten
hinschreiben, damit Menschen, die Angst haben nicht genuegend
respektiert zu werden, darauf hin mit Anzeigen um sich schmeissen“. Ebenfalls im Google Cache kann man noch lesen, dass das Team eine „Taskforce“ gebildet habe, um die Seite schnell wieder online zu bringen.

Ob nun der erhöhte Traffic oder eine Abmahnung dafür verantwortlich dafür ist, dass die Seite nicht mehr am Netz ist, ließ sich nicht nachvollziehen – das Bundespräsidialamt verneinte gegenüber der taz jedoch, etwas mit der Abmahnung zu tun zu haben.

Kommentare zu dieser News

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link